Abschied von der Gemeinde

Die anthroposophische Bewegung in uns

von Andreas Laudert

Andreas Laudert stellt die Frage nach der anthroposophischen Identität im Kontext der zahlreichen Milieus, mit denen er in den vergangenen Jahren in Berührung gekommen ist. Und er gibt sich vor sich selbst Rechenschaft, was Anthroposophie ihm geworden ist und noch werden wird.


EAN 9783856362232

Hersteller: Futurum Verlag

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Im Blick nach außen stellt er fest, dass der Spagat von Anspruch und Erüllung manchmal dermaßen gedehnt ist, dass in den diversen sozialen Organismen seltsame Erscheinungen zutage treten. Allerdings ist er nie unbeteiligter Kritiker, sondern Involvierter und auch Betroffener. So legt er den Finger mit aller Deutlichkeit auf Unakzeptables, demaskiert Fassadenhaftigkeiten, analysiert Fehlkonstruktionen – manchmal zornig, manchmal intellektuell brillant, manchmal köstlich amüsant und manchmal traurig. Seine Suche nach Authentizität gerät ihm zu einer literarisch anspruchsvollen Wanderung durch Innen- und Außenwelten. Was entstanden ist, darf als ein Kapitel individualisierter Anthroposophie begrüßt werden.

Erscheinungsjahr: 2011
Seitenanzahl: 208
Bindeart: Klappenbroschur
Autor: Andreas Laudert
1. Auflage