Tule und der Schamanensohn

Eine Zukunftslegende für Afrika

Durch die Freundschaft mit einem schwarzen Scha­manen-Sohn wird Tule in die geistigen Wurzeln der afrikanischen Seele eingeführt. Mit seinem „weißen“ Verstand vermag er, die darin verborgenen Schätze zu heben. Auf märchenhafte Weise enthüllt sich, wie ein sich selbst verstehendes Afrika nicht mehr von Fremdinteressen bestimmt zu werden braucht, sondern zu einem selbstbestimmten Kontinent werden kann.

Autor
Hans Klaus Becker

Hersteller
Novalis Verlag

EAN
9783941664494


12,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit 3-5 Tage



Durch die Freundschaft mit einem schwarzen Scha­manen-Sohn wird Tule in die geistigen Wurzeln der afrikanischen Seele eingeführt. Mit seinem „weißen“ Verstand vermag er, die darin verborgenen Schätze zu heben. Auf märchenhafte Weise enthüllt sich, wie ein sich selbst verstehendes Afrika nicht mehr von Fremdinteressen bestimmt zu werden braucht, sondern zu einem selbstbestimmten Kontinent werden kann.

Der Weiße hat Afrika um seine Bodenschätze, Fruchtbarkeit, Tierwelt und Menschen betro­gen. Aber der schlimmste Raub ist der seiner Identität: Er hat den Afrikanern geistig-kulturell die eigenen Wurzeln ausge­rissen und ihnen stattdessen eine Welt gegeben, die nicht die Ihre ist. Die geistigen Hintergründe der soge­nannten Flücht­lingsströme nach Europa sind nicht nur Krieg, Vertreibung und die Suche nach materiellen Gütern. Die ihrer Heimat enterbten Menschen suchen in dem geistigen Vakuum der west­lichen Welt auch vergeblich das zu finden, worum sie betrogen wurden.
Die in diesem Buch erzählte Geschichte zeigt, was der Weiße Afrika geben kann, wenn er seine wirkliche Aufgabe zu begreifen beginnt.

Erscheinungsdatum: 08.03.2016
Seiten: 88, 5 farb. Abb./ Titelbild von Uwe Apold
Einbandart: kartoniert
Interessensalter: ab 12 bis 99
ISBN: 978-3-941664-47-0
Becker, Hans Klaus Beruf: Schriftsteller Angaben zur Person: Hans Klaus Becker wurde 1956 in Zürich geboren. Matu­rität, Ausbildung zum Primarlehrer, Lehrtätigkeit in Zürich und Umgebung, vorwiegend an Primar­schulen. Studium der Anthroposophie seit 1975, unter anderem am Semi­nar für Waldorfpädagogik in Stuttgart. Langjährige berufliche Tätigkeit als Priester der Christenge­meinschaft in Hamburg und Flensburg. Er lebt als freier Schriftsteller an der Flensburger Förde.
– Es ist noch keine Bewertung für Tule und der Schamanensohn abgegeben worden. –
Artikel bewerten
1
1
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image
Nach oben