GA 218 Geistige Zusammenhänge in der Gestaltung des menschlichen Organismus

Autor
Rudolf Steiner / R. Steiner Nachlassverwaltung / Andrea Leubin

Hersteller
Rudolf Steiner Verlag

EAN
9783727421822


54,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit 3-5 Tage



Inhalt (Auswahl):

Die Schlaferlebnisse des Menschen, ihre geistigen Hintergründe und ihre Bedeutung für das Tagesleben / Über das Geistig-Seelische des Menschen zwischen Tod und neuer Geburt / Die verborgenen Seiten des Menschendaseins und der Christus-Impuls / Exakte Erkenntnisse der übersinnlichen Welten / Christus vom Gesichtspunkte der Anthroposophie / Erziehungskunst durch Menschenerkenntnis / Beziehung des Erdenlebens zum Leben zwischen Tod und neuer Geburt / Die Erlebnisse des Menschen im ätherischen Kosmos / Der Mensch und die übersinnlichen Welten. Hören, Sprechen, Singen, Gehen, Denken

In der Sinneswahrnehmung (Sehen) trifft der Sinneseindruck von außen, in dem zuerst das Ich und der Astralleib leben, zusammen mit dem von innen (Nieren) kommenden lebendigen Wässrigen (Ätherleib) mit den mineralischen Bestandteilen (physischer Leib).

Erstere Strömung hat gestaltbildende Kraft, will den Menschen zur „Bildsäule“ machen, letztere hat auflösende Kraft (Gegensatz Ahriman-Luzifer).
Die Sinneswahrnehmung wird erst nach drei bis vier Tagen zur bleibenden Erinnerung, wenn sie drei- bis viermal durch Ich und Astralleib während des Schlafes verstärkt wurde, da sie zuerst von der unteren Strömung aufgelöst wird und sich erst dann als „plastisches Gebilde“ festsetzen kann. Der Puls-Atem-Quotient ist Ausdruck der Geschwindigkeit beider Strömungen. Die Niere ist Ausgangspunkt des lebendigen Wassers und durchsetzt mit
Imaginationen, die bei Nierenkranken zu subjektiven Erscheinungen führen können.

Das Ineinanderwirken der beiden Rhythmen des Nerven-Sinnes-Systems und des Gliedmaßen-Stoffwechsel-Systems im Auge. „So dass das Sehen eigentlich darin besteht, dass diese zwei Rhythmen im Auge aufeinanderprallen. Denken Sie sich, diese zwei Rhythmen wären gleich: dann würden wir nicht sehen.“ Auch ein Ich-Erlebnis wäre nicht möglich. Jeder Organismus hat sein individuelles Verhältnis (1:4) zwischen dem Tempo des Nerven-Systems und dem des Stoffwechsel-Systems.

Krämpfe (besonders bei Kindern): Astralisches durchwirkt Ätherleib / physischen Leib zu schnell. Erklärung für Kinderlähmung durch nicht richtiges Zusammenschlagen dieser Strömungen, die „aber damit allerdings nicht gleich ihre Heilung findet, weil durch weiter zurückliegende Verhältnisse das Nichtzusammenstimmen bewirkt wird.“

  • Gebundene Ausgabe: 344 Seiten
  • Verlag: Rudolf Steiner Verlag; Auflage: 6. (03.07.2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3727421819
  • ISBN-13: 978-3727421822
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 15,4 x 2,8 cm
– Es ist noch keine Bewertung für GA 218 Geistige Zusammenhänge in der Gestaltung des menschlichen Organismus abgegeben worden. –
Artikel bewerten
1
1
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image
Nach oben