Big


von Geus, Mireille

2008 wurde das Buch für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. In gewohnt klarem Stil stellt die vielfach preisgekrönte Autorin eine existenzielle Frage in den Brennpunkt des Geschehens: die Frage von Mitläufertum und Zivilcourage.

EAN 9783825175610

Artikelnummer 9783825175610

Urachhaus


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das kann sie doch nicht machen! Sie wollten den Jungs doch nur einen kleinen Schrecken einjagen! – Doch dann wird Dizzy klar, dass ihre Freundin Big etwas ganz anderes im Sinn hat: kaltbtlütige Rache. Dizzy weiß, dass sie einschreiten sollte – aber wie?

Endlich hat Dizzy eine Freundin gefunden. Von den anderen Kindern will niemand etwas mit ihr zu tun haben, denn Dizzy ist weder cool, noch hat sie flotte Sprüche auf Lager. Aber Big scheint wirklich auf ihrer Seite zu stehen. Sie will es sogar den Jungs heimzahlen, die Dizzy immer gehänselt haben. Doch plötzlich gerät dabei alles außer Kontrolle und eine Katastrophe bahnt sich an. Was führt Big im Schilde? Wer ist sie überhaupt? Dizzy muss Nein sagen, sie muss Big aufhalten und ihr klarmachen, dass sie bei dieser Sache aussteigt. Aber dann würde sie ihre einzige Freundin verlieren …

... Wir gehen in mein Zimmer. Big gähnt. Wir ziehen zusammen das Gästebett hervor. Big streckt sich träge und legt sich hin. Ich schlüpfe in meinen Schlafanzug, ziehe die Gardinen zu. Als ich mich schließlich hinlege, schläft Big schon. Wie kann sie bloß schlafen? Ich mache sie wach.

Wir müssen sie befreien, sage ich.
Wir dürfen nicht raus, hat deine Mutter gesagt, antwortet Big mit träger, schläfriger Stimme. Du willst doch nicht etwas Verbotenes tun, oder?
Aber …, fange ich an. Sie dreht sich auf die andere Seite.
Morgen, sagt sie. Morgen.Sie schläft wieder. Aber ich kann nicht schlafen. Ich denke an Rory, an Sam und Len. Kalt, still, ängstlich in dem Tunnel. Eingeschlossen. Ihre Eltern, die sich Sorgen machen. Der Boden dröhnt jetzt, die Fenster singen jetzt, mein Bett schreit jetzt. Ich denke jetzt. Kraft durchströmt mich. Wieder wecke ich sie.
Gib mir den Schlüssel, sage ich. Jetzt!
Den hab ich weggeworfen, sagt sie.
Jetzt, sage ich. Gib her.
Der liegt irgendwo im Dunkeln. Den findest du jetzt nicht. Vielleicht morgen. Vielleicht nie. Aber bestimmt nicht jetzt....

Erscheinungsdatum: 08.2008
Auflage: 3. Aufl.
Autor: Geus, Mireille
Bearbeiter: Übersetzt aus dem Niederländischen: Barendrecht, Monica; Übersetzt aus dem Niederländischen: Charpey, Thomas
Einbandart: gebunden
ISBN: 978-3-8251-7561-0

Altersstufe:  ab 12 Jahren