Biologische Transmutationen

eine Zusammenfassung mehrerer Bücher

von Corentin Louis Kervran

Dieses Werk ist eine Zusammenfassung mehrerer Bücher, die C. Louis Kervran (1901–1983) in den 1960er Jahren veröffentlichte. Das ist bei den Bezugnahmen auf den zeitgenössischen Hintergrund, insbesondere den Stand der wissenschaftlichen Forschung, zu berücksichtigen. Die Originaltitel erschienen bei der Librairie Maloine S. A., Paris. Deutsche Erstveröffentlichung übersetzt von Helmut Lasarcyk. Mit einer Einleitung von Helmut Gebelein.


EAN 9783906319414

Hersteller: Archivverlag Agraffe

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Eines der Ziele dieses Buches besteht darin zu zeigen, dass die Materie eine bislang nicht erkannte Eigenschaft hat, eine Eigenschaft, die weder der Chemie noch der Kernphysik in ihrer heutigen Gestalt zuzuordnen ist. Mit anderen Worten: die Gesetze der Chemie stehen hier nicht auf dem Prüfstand. Der Fehler, den zahllose Chemiker und Biochemiker begehen, liegt darin, dass sie die Gesetze der Chemie unter allen Umständen und unter Zuhilfenahme unbewiesener Annahmen unbedingt auf Fälle anwenden wollen, auf die die Chemie nicht immer anwendbar ist. Der letzte Schritt mag «Chemie» sein, doch nur als Ergebnis des nicht wahrgenommenen Phänomens der Transmutation.

Reihen: Edition Fahrenheit (XCF18), Band: 1
Einführung von Helmut Gebelein
Erscheinungsdatum: 22.08.2016
Auflage: 1. Auflage
Produktform: Hardcover, Fadenbindung, mit Lesebändchen
Seiten: 352 mit 17 gesamtzahl Abbildungen
Format: 21,0 x 15,0 cm
Einbandart: Gebunden
ISBN: 9783906319414