Da lebt die Farbe auf unter den Fingern ...: Über Kunst und Kunstpädagogik

Das Künstlerische ist ein Mittel, die Welt zu verstehen und zu erforschen. In der Waldorfpädagogik ist die Kunst sowohl die Methode als auch das Ziel. Wie ein lebendiger Kunstunterricht gestaltet werden kann, ohne dabei ins Programmatische abzugleiten, wird in der vorliegenden Publikation untersucht.

Autor
Olga Schiefer, Renate Schiller

Hersteller
Freies Geistesleben

EAN
9783772527296


39,90

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit 3-5 Tage



Kosmos Farbe

Dabei wird der Bogen von der ersten bis zur zwölften Klasse gespannt und auf die Basis des Lehrplans im Bereich des Malens und Zeichnens gestellt. Im Weiteren sind die Betrachtungen in einen Vergleich mit der bildenden Kunst bis in die heutige Zeit eingebettet.

Ganz aus dem Ursprung der Praxis kommend, erlauben die Betrachtungen einen erweiterten Blick auf die Bedeutung des künstlerischen Schaffens beim Schulkind und Jugendlichen und vermitteln Anreize für die eigene Arbeit. Daneben werden aber all die Kunstfreunde auf ihre Kosten kommen, die sich auf diesen Streifzug durch die bildende Kunst begeben. Die Vielfalt künstlerischen Schaffens wird anhand zahlreicher Beispielwerke aus der Kunstgeschichte sowie praktischer Beispiele aus dem Kunstunterricht greifbar gemacht.

Erscheinungsdatum: 10.06.2015
Auflage: 1.
Seiten: 320, mit zahlreichen farbigen Abbildungen
Einbandart: gebunden
ISBN: 978-3-7725-2729-6

Olga Schiefer, geboren 1962, studierte Bildende Kunst mit Schwerpunkt Malerei sowie Waldorfpädagogik in Moskau. 2012 beendete sie den Master-Studiengang Bildende Kunst an der Alanus Hochschule mit dem Master of Arts. Sie unterrichtete als Kunstlehrerin in der Waldorfschule in Moskau und am dortigen Lehrerseminar sowie an verschiedenen Ausbildungsstätten. Seit 2002 ist sie als Kunstdozentin an der Freien Hochschule Stuttgart tätig. Parallel dazu arbeitet sie als freischaffende Künstlerin. | Renate Schiller, geboren 1947, studierte bildende Kunst mit Schwerpunkt Malerei und freie Grafik in Hamburg (Werkkunstschule), an der Städelschule in Frankfurt und in Dornach an der Malschule am Goetheanum (Klasse Gerard Wagner). Als Oberstufenlehrerin unterrichtete sie über viele Jahre Malen und Kunstgeschichte an der Rudolf-Steiner-Schule Wandsbek und war anschließend ab 1988 als Dozentin an der Freien Hochschule Stuttgart im Bereich des bildnerischen Gestaltens tätig.
Nach oben