Das Ich und sein Doppelgänger

Zur Psychologie des Schattens

von Dr. med Olaf Koob

Ein kenntnisreicher Ratgeber, zugleich ein Buch, das die Lebenserfahrung geschrieben hat. "Was ist das, was in uns lügt, hurt, stiehlt und mordet?" GEORG BÜCHNER


EAN 9783772526251

Hersteller: Freies Geistesleben

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Neuauflage 06.2014

 

»Was ist das, was in uns lügt, hurt, stiehlt und mordet?«

GEORG BÜCHNER

Ob Psyche der Griechen, Anima der Lateiner oder die zu Beginn unseres Jahrhunderts von der Psychoanalyse ins Visier genommene Seele – immer ist unter diesem Begriff mehr als nur eine glatte Einheit verstanden worden. Die Seele ist der Schauplatz geistiger Auseinandersetzungen, Brennpunkt emotionaler Kräfte, ist Dualität von Anfang, an.
»Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust« und unerbittlicher: »Was ist das, was in uns lügt, hurt, stielt und mordet?« – wie Goethe bekannte und Büchner fragt. Die Leistungsgesellschaft verfügt einerseits über Wohlstandssymbole, andererseits überfordern lebensbedrohende Techniken, Panikszenarien tagtäglich das seelische Vermögen jedes Einzelnen. Immer häufiger verbarrikadiert sich die Seele hinter schizophrenen Prozessen.
Der Autor untersucht die unterschiedlichsten Phänomene des seelischen Dualismus, ihre Notwendigkeit, aber auch ihre degenerativen krankhaften Ursachen: Doppelgängermotive in der Literatur, die Bedeutung des Schattens, den Mythos von Kain und Abel und seine historischen Wiederholungen und dämonisierende Abläufe im 20. Jahrhundert.
Das Werk vermittelt nicht nur Seelengeschichte als Bewusstseinsgeschichte. In all seinen Aspekten dient es letztlich Erfahrungen und Erkenntnissen, wie die seelischen Kräfte zu stabilisieren und zu erziehen sind; nur dann können sie dem Druck, dem sie ausgesetzt werden, Widerstand leisten. Ängste können kontrolliert, Aggressionen vermieden werden.

Ein kenntnisreicher Ratgeber, zugleich ein Buch, das die Lebenserfahrung geschrieben hat.

Inhalt

• Das Geheimnis der Zweiheit
• Doppelgängermotive in der Literatur
• Doppelgänger und Schatten
• »Wiliam Wilson« und der Kain und Abel-Mythos
• Der physische Doppelgänger
• Das Ich und die Dämonien
• Dämonisierung im 20. Jahrhundert
• Der Schatten der Liebe
• Das Problem des Männlich-Weiblichen
• Der Schatten der Völker
• »Du Doppelgänger! Du bleicher Geselle!«
• Goethe als Prototyp des modernen Menschen
• Zur Alltagspsychologie des Bösen
• »Seelenarbeit«

Über den Autor:

Dr. med. Olaf Koob,

geboren 1943, Medizinstudium, Tätigkeit als Schularzt in Freiburg und Wanne-Eickel, Vortrags- und Seminartätigkeit im In- und Ausland, vor allem in der Schweiz, Russland, England, USA und Kanada; langjährige Mitarbeit an einem Forschungsprojekt über Drogenerkrankung und soziale Ursache, Berater für Drogenfragen. Praxis in Berlin und Schularzt im Heilpädagogischen Therapeutikum in Berlin.

 

1. Auflage 04.2014, 334 Seiten, Broschur

ISBN 3-932386-86-8 (vormals J.M. Mayer Verlag)

ISBN: 978-3-7725-2625-1 (neu: Freies Geistesleben)