Das Kind als Sinnes-Organ

Zum anthroposophischen Verständnis der Nachahmungsprozesse

Rudolf Steiner beschrieb in zahlreichen Vorträgen die umfassende Bedeutung der Nachahmungsprozesse der frühen Kindheit, bis in physiologische Einzelheiten hinein.

Autor
Peter Selg

Hersteller
Verlag des Ita Wegman Instituts

EAN
9783905919400


18,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


sofort lieferbar



Die sinnesempirischen Forschungsergebnisse zur frühkindlichen Entwicklung, darunter die Bindungs- und Neuroplastizitätsforschung, gaben ihm im weiteren Fortgang des 20. Jahrhunderts eindrucksvoll Recht, ohne seinen erkenntnismethodischen Ansatz und seine konkreten Einsichten auch nur anfänglich zur Kenntnis zu nehmen. Die Studie aus dem Ita Wegman Institut stellt die Anthropologie der kindlichen Nachahmungsprozesse und ihre Bedeutung für die gesamte Entwicklung des Kindes im Werk Rudolf Steiners dar.

Ita Wegman Institut, 2015
Broschur, 112 S.
Nach oben