Das neue Testament

von F. Ogilvie, Chr. Rau, O. Smilda (Hg.)

Im Bemühen um eine moderne sprachliche Formung des Buches der Bücher hat Heinrich Ogilvie (1893-1988), der wie Emil Bock dem Gründerkreis der Christengemeinschaft angehörte, durch Jahrzehnte an seiner eigenen Übersetzung des Neuen Testaments gearbeitet (...)


EAN 9783825170561

Hersteller: Urachhaus

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Es ging Ogilvie besonders darum, neue Ausdrucks- formen zu suchen, die dem anthroposophischen Hintergrund, dem er wie Bock verpflichtet war, gerecht wurden, die dem gottesdienstlichen Leben der Christengemeinschaft angemessen waren und zugleich in größtmöglicher philologischer Genauigkeit vor dem ursprünglichen Text bestehen konnten. So ist eine Übersetzung entstanden, die ihre vornehmste Aufgabe darin sieht, den Text dem Verständnis des heutigen Lesers zu erschließen, ohne dabei zu stark interpretierende Umschreibungen zu verwenden. Wo es nötig ist, erläutern Anmerkungen und Wort-erklärungen die historischen oder sprachlichen Bezüge.

Übersetzt von Heinrich Ogilvie

Erscheinungsdatum: 31.10.2012
Auflage: 3.
Seiten: 584
Einbandart: Leinen
ISBN: 978-3-8251-7056-1