Der Goetheanumgedanke inmitten der Kulturkrisis der Gegenwart

Ausgewählte Aufsätze 1921-1925

Die Texte die Rudolf Steiner für die Wochenschrift "Das Goetheanum" schrieb, vermitteln durch ihre thematische Vielfalt ein lebendiges Bild von der Persönlichkeit und Wirksamkeit Rudolf Steiners in seiner letzten Schaffensperiode. Sie zeigen aber auch, wie den Niedergangskräften der Gegenwart ein Gegengewicht nur aus einem neuen, geistlebendigen Denken erwachsen kann.

Autor
Rudolf Steiner

Hersteller
Rudolf Steiner Verlag

EAN
9783727463501


15,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


unbestimmt, Lieferbarkeit auf Anfrage



Im Jahre 1921 wurde die Wochenschrift «Das Goetheanum» begründet, deren Redaktion Rudolf Steiner bis zu seinem Tod (1925) leitete, und für die er regelmäßig Aufsätze und verschiedene Beiträge verfaßte. Die in diesem Band versammelten Arbeiten sind gegliedert in die vier Hauptabteilungen: Zur Weltlage; Beiträge zur Wiederbelebung des verschütteten Geisteslebens - Goethe-Studien; Buchbesprechungen; Anthroposophie - Das Goetheanum und seine Arbeit.
Erscheinungsjahr: 1991
Seitenanzahl: 221
Bindeart: Broschur
Autor: Rudolf Steiner
Nach oben