Der Hauchlaut H


Originaltonaufnahme einer Unterrichtsstunde

von Christa Slezak-Schindler

"...Denn das Geistige wird in seiner Form in den menschlichen Herzen wiederum als ein Göttliches wirken und die von Goethe so genannte wahre, echte Frömmigkeit erzeugen. >Wer Wissenschaft und Kunst besitzt, der hat auch Religion<, sagt Goethe, >wer diese beiden nicht besitzt, der habe Religion.<" (Rudolf Steiner, Berlin, 29. April 1909)

EAN 9783945228029

Artikelnummer 9783945228029

Marie Steiner Verlag


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

»Nur dadurch, dass der Mensch verlernt hat, das Geistige zu erkennen, ist auch die Kunst an die äußeren Sinne gebunden. Wenn aber die Menschheit wieder zurückfinden wird den Weg zu den geistigen Höhen und Erkenntnissen, dann wird sie auch wissen, dass wahre Realität in der geistigen Welt ist, und dass derjenige, der diese Realität schaut, lebensvoll schaffen wird, auch ohne sich sklavisch an sinnliche Modelle zu halten. Dann erst wird man Goethe verstehen, wenn in weiterem Umfang wieder miteinander gehen werden Kunst und Weisheit, wenn Kunst wiederum sein wird eine Darlegung des Geistigen. Dann wird Wissen und Kunst wieder eins sein, und dann werden sie in ihrer Vereinigung Religion sein. Denn das Geistige wird in seiner Form in den menschlichen Herzen wiederum als ein Göttliches wirken und die von Goethe so genannte wahre, echte Frömmigkeit erzeugen. ›Wer Wissenschaft und Kunst besitzt, der hat auch Religion‹, sagt Goethe, ›wer diese beiden nicht besitzt, der habe Religion.‹«

(Rudolf Steiner, Berlin, 29. April 1909)

Erschienen: 2014 Marie Steiner Verlag im Haus der Sprache
 
ISBN 978-3-945228-02-9

Zuletzt angesehen