Der Klassenlehrer an der Waldorfschule

Die zurückhaltenden, erfahrungsgesättigten Gedanken Ellers regen zum Nachdenken an. Eltern bekommen eine Art Vademecum in die Hand, das sie Schritt für Schritt in das Leben einer Waldorfschulgemeinschaft im besten Sinne einführt … Wärmstens empfohlen. (Erziehungskunst) In Helmut Ellers anschaulicher, engagierter Schilderung entsteht ein lebendiges Bild der Tätigkeit des Klassenlehrers an Waldorfschulen. Viele Unterrichtsbeispiele und übergreifende Fragestellungen orientieren umfassend über diesen wichtigen Bereich der Waldorfpädagogik.

Autor
Eller, Helmut

Hersteller
Freies Geistesleben

EAN
9783772515613


18,90

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit 3-5 Tage



Dem Klassenlehrer kommt an der Waldorfschule eine zentrale Rolle zu: Er unterrichtet seine Schüler in der Regel von der 1. bis zur 8. Klasse. Was bedeutet dies in der Praxis? Wie gestaltet sich für die Schüler die Unterrichtszeit während dieser acht Jahre? Der Leser erhält in dieser Darstellung einen guten Einblick in das Unterrichtsgeschehen, sodass er die Arbeit und die Bedeutung des Klassenlehrers überblicken kann. Für Eltern von Waldorfschülern ergibt sich so die Möglichkeit, den Unterricht ihres Kindes während der einzelnen Schuljahre zu begleiten und zu besser verstehen. Darüber hinaus gibt Eller dem angehenden Klassenlehrer eine Fülle von Anregungen.

Aus dem Inhalt:

Am Anfang steht die Frage nach dem Vertrauen / Der erste Schultag / Der Aufbau des Hauptunterrichts / Die ersten gemeinsamen Epochen / Die Epochen in den einzelnen Klassenstufen / Welche anderen Aufgaben kommen auf den Klassenlehrer zu? / Was tun, wenn die ersten Schwierigkeiten auftreten? / Wie läßt sich die Elternschaft stärker in das Leben in der Klasse einbeziehen?/ Muß ein Klassenlehrer unbedingt acht Jahre durchhalten?

Erscheinungsdatum: 04.2007
Auflage: 2.
Autor: Eller, Helmut
Einbandart: kartoniert
ISBN: 978-3-7725-1561-3

Nach oben