Der Manichäimus

Auf den Spuren einer verschwundenen Religion

Der Manichäismus als Christentum der Reinkarnation- Manis Christosophie: Gott wird Mensch- Das manichäistische Prinzip der Liebe- Aktualität und Zukunft.

Autor
Vliet, Roland van

Hersteller
Urachhaus

EAN
9783825175856


28,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


unbestimmt, Lieferbarkeit auf Anfrage



Neue Auflage nicht vor Sommer 2014 lieferbar!

Dieses umfassende Werk über den Manichäismus basiert auf den wesentlichen Textfunden von 1930 und 1969, die für eine grundlegende Veränderung in der Forschung gesorgt haben. Die Lehren des Religionsstifters Mani (216-276) galten bis weit ins 20. Jahrhundert hinein als häretisch und mit dem Christentum unvereinbar. Nicht zuletzt der Kirchenvater Augustinus, zunächst Anhänger, dann Gegner der Lehren Manis, war für diese Verketzerung verantwortlich.- Das künstlerische Erbe Manis- Die Stimme des Apostels aus dem Sand- Das philosophische Gespräch zwischen- Augustinus und Mani- Der christliche Ursprung des Manichäismus- Manis Verchristlichung der buddhistischen Ethik- Der Manichäismus als esoterisches Christentum- Der Manichäismus als Christentum der Reinkarnation- Manis Christosophie: Gott wird Mensch- Das manichäistische Prinzip der Liebe- Aktualität und Zukunft.

Erscheinungsdatum: 04.2011
Auflage: 2. durchgesehene und erweiterte Auflage
Autor: Vliet, Roland van
Einbandart: gebunden
ISBN: 978-3-8251-7585-6

Nach oben