Der rechte Liebhaber des Schicksals

Roman (1916)

von Albert Steffen

Verschiedenste Menschenwege werden geschildert, Menschen, die aneinander schuldig werden, sich binden und wieder trennen und neue Bindungen suchen. Leiden, Schuld, Entbehrungen, Verzichte, d.h. im Grunde echtes Bejahen des Schicksals, ordnen die Lebenswirren, so dass am Ende nicht nur Heilung möglich wird, sondern das Erringen eines höheren Menschentums.


EAN 9783858890375

Hersteller: Schöne Wissenschaften

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


"Die Art, wie der Dichter das Verhältnis und die innere Spannung zwischen einem jungen Manne und einer jungen Frau durch Konflikte des rein Menschlichen prüft und läutert, ist umso wertvoller, als die Gewissensverfeinerung bei ihm nicht eine selbstzerstörerische, selbstverdächtigende Macht, sondern immer nur eine klärende, reinigende und kräftigende ist. Das Buch ist mit dem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung ausgezeichnet worden." (Aus einer Besprechung von 1916, Ohne Verf. und Ort)

Erscheinungstermin: 1955
Auflage: 5. Auflage
Produktform: Hardcover
Anzahl Seiten: 372 Seiten
Einbandart: Leinen
ISBN 978-3-85889-037-5
Preis: CHF 24.– / EUR 22.00