Dieser erste Vortrag in der neuen Reihe wurde von Judith von Halle im Jahre 2003 gehalten. Da der wesentliche, nämlich geisteswissenschaftliche Anteil ihrer christologischen Bücher beharrlich ignoriert wird – mit der Behauptung, ihre Ergebnisse beruhten auf «somnambulen» Bewusstseinszuständen einer Stigmatisierten, zeigen die Vorträge aus der Zeit vor der Stigmatisation das grundsätzliche, anthroposophisch-methodische Vorgehen, wie es von ihr schon immer gehandhabt worden ist – unabhängig von den später hinzugetretenen übersinnlichen Fähigkeiten.


Erscheinungsdatum: 2018
Auflage: 1
Seiten: ca 96
Einbandart: Paperback
ISBN: 9783037690567

Die Apokalypse des Johannes

Bindeglied zwischen jüdischer Mystik und christlich-anthroposophischer Geisteswissenschaft

von Judith von Halle

Dieser erste Vortrag in der neuen Reihe wurde von Judith von Halle im Jahre 2003 gehalten. Da der wesentliche, nämlich geisteswissenschaftliche Anteil ihrer christologischen Bücher beharrlich ignoriert wird – mit der Behauptung, ihre Ergebnisse beruhten auf «somnambulen» Bewusstseinszuständen einer Stigmatisierten, zeigen die Vorträge aus der Zeit vor der Stigmatisation das grundsätzliche, anthroposophisch-methodische Vorgehen, wie es von ihr schon immer gehandhabt worden ist – unabhängig von den später hinzugetretenen übersinnlichen Fähigkeiten.


EAN 9783037690567

Hersteller: Verlag für Anthroposophie

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten