Die Egomorphose der Sprache

Grundzüge einer neuen Sprachmorphologie

Das "ethische Individuum" kennt, ob durch Nachsinnen oder weil es ihm der natürlich praktische Verstand vermittelt hat, das Geheimnis seines "Sein auf der Welt".

Autor
Witzenmann, Herbert (Vorwort von Rist-Engelmann, Rosemarie; Vorwort von Hartmann, Klaus; Herausgegeben von Herbert Witzenmann Stiftung, Pforzheim; Bearbeitet von Rist-Engelmann, Rosemarie; Bearbeitet von Hartmann, Klaus)

Hersteller
Gideon Spicker Verlag

EAN
9783857041617


19,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit 3-5 Tage



Und in diesem "Sein auf der Welt" findet man jeden ethischen Impuls und seinen Drang nach Außen. Deswegen kann der "ethische Mensch" sich selber sein eigenes Leben gestalten: ein Leben voll Gewissheit, Haltungen, Behauptungen und Aphorismen und alle kompatibel unter sich und sich gegenseitig stützend; der "ethische Mensch" zweifelt nie an sich, mit einem Wort, er spürt den "ethischen Drang" seiner Persönlichkeit als Mittelpunkt seines Seins.“ Felipe González Vicén
Erscheinungsdatum: 04.07.2011
Auflage: 1.
Seiten: ca 51
Format: 21,0 x 14,0 cm
Einbandart: geheftet
ISBN: 978-3-942754-01-9
Nach oben