Die griechischen Mysterien

Quellen für ein Verständnis des Christentums

Nach nahezu fünfzigjähriger Beschäftigungmit der griechischen Antike ist es Frank Teichmann gelungen, in seinem letzten Werkdem Leser ein umfassendes Verständnisfür die Welt der griechischenMysterien und derendrei Stätten, Ephesus, Eleusis undSamothrake, zu vermitteln: Die griechische Kultur als Quellort unserer heutigenKultur / Von den ägyptischen zu den griechischen Mysterien/ Der Beginn: Die Mysterien von Ephesos / DerTempel der Artemis von Ephesos / Die Artemis derGriechen / Artemis-Ephesia und die kleinen Mysterienvon Ephesos/ Kleiner Exkurs nach Ägypten / Diegroßen Mysterien von Ephesos / Heraklit von Ephesos/ Die Blüte: Die Mysterien von Eleusis / Die KleinenMysterien von Eleusis / Die Großen Mysterien vonEleusis / Platon und die Mysterien von Eleusis / DieFrucht: Die Mysterien von Samothrake / Aristotelesund die Mysterien von Samothrake

Autor
Frank Teichmann (Autor)

Hersteller
Freies Geistesleben

EAN
9783772509117


76,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit 3-5 Tage



Nach nahezu fünfzigjähriger Beschäftigung mit der griechischen Antike ist es Frank Teichmann gelungen, in seinem letzten Werk dem Leser ein umfassendes Verständnis für die Welt der griechischen Mysterien und deren drei Stätten, Ephesus, Eleusis und Samothrake, zu vermitteln.

Unsere moderne Kultur wurzelt, ohne dass wir uns dessen normalerweise bewusst sind, in der Kultur der alten griechischen Welt. Zu dieser gehörten als ein unlösbarer Bestandteil die verschiedenen Mysterien, deren Ursprünge bis in die ägyptische Kultur zurückreichen.

Frank Teichmann unternimmt es mit diesem Buch erstmals, die vor allem von den Philosophen des deutschen Idealismus Schelling und Hegel, den Dichtern der Klassik und Romantik wie Schiller und Hölderlin, aber auch von modernen Wissenschaftlern wie Karl Kerényi und Carl Gustav Jung hoch geschätzten griechischen Mysterien erstmals und umfassend dem heutigen Bewusstsein zu erschließen.

Nur wenn wir die Welten, die dem Griechen besonders wichtig gewesen sind und von denen sein Dasein abhing, wirklich ernst nehmen, können wir auch die Grundlagen unserer heutigen Kultur überhaupt verstehen. So führt Frank Teichmann dem Leser die einzelnen Mysterienorte Ephesus, Eleusis und Samothrake mit den zu ihnen gehörenden Einweihungszeremonien vor und zeigt dabei auf, wie es an all diesen Orten letztlich darum ging, ein Verständnis für das kommende Christentum in der Menschheitsgeschichte vorzubereiten. Die Mysterien gehören zu den vorchristlichen Kulturen wie das Zentrum zur Peripherie, von ihnen strahlte aus, was an Geistigkeit in einer Kultur lebte. Sie wirken gerade noch in die Zeit des frühen Christentums hinein, um auch dort ein erstes Verständnis für den größten Umschwung aller irdischen Kultur zu erwecken, der durch Christus eingeleitet wurde. Die griechischen Mysterien haben von diesem Ereignis gewusst, sie haben es erwartet, sich darauf vorbereitet und all die geistigen Hilfsmittel zur Verfügung gestellt, mit denen diejenigen, die eingeweiht waren, das Christus-Ereignis wenigstens ahnungsweise verstehen konnten. (Frank Teichmann)

 

 


 

Inhaltsverzeichnis

- Die griechische Kultur als Quellort unserer heutigen Kultur

- Von den ägyptischen zu den griechischen Mysterien

- Der Beginn: Die Mysterien von Ephesos

- Der Tempel der Artemis von Ephesos

- Die Artemis der Griechen

- Artemis-Ephesia und die kleinen Mysterien von Ephesos

- Kleiner Exkurs nach Ägypten

- Die großen Mysterien von Ephesos

- Heraklit von Ephesos

- Die Blüte: Die Mysterien von Eleusis

- Die Kleinen Mysterien von Eleusis

- Die Großen Mysterien von Eleusis

- Platon und die Mysterien von Eleusis

- Die Frucht: Die Mysterien von Samothrake

- Aristoteles und die Mysterien von Samothrake

 

  • Gebundene Ausgabe: 280 Seiten
  • Verlag: Freies Geistesleben; Auflage: 1., Aufl. (Oktober 2007)
  • Autor: Teichmann, Frank
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3772509118
  • ISBN-13: 978-3772509117
  • Größe und/oder Gewicht: 27,6 x 21,2 x 2,4 cm
Nach oben