Die Gründer der Christengemeinschaft

Ein Schicksalsnetz

von Rudolf F. Gädeke

In dieser einzigartigen Sammelbiografie werden die 48 Persönlichkeiten vorgestellt, die sich 1922 zum Kreis der ersten Priester der Christengemeinschaft zusammenschlossen. Mit akribischer Genauigkeit hat der Autor Details zusammengetragen und die Lebensläufe mit feinem Sinn für die Entstehung dieses besonderen Schicksalsnetzes geschildert.


EAN 9783825152536

Hersteller: Urachhaus

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


»Die Schicksalsbeziehungen der Gründer sind selber ein Wunder, wenn man bedenkt, dass sie sich freiwillig zusammenfanden. Niemand hat sie gedrängt oder genötigt. Sie taten es aus freier Einsicht, aus eigenem Willen. Erst als sie selbst es tun wollten, riet ihnen Rudolf Steiner zu baldigem Beginnen. Zunächst werden hier die Wege nachgezeichnet, die zu diesen Entschlüssen führten, und in der Folge auch die Wege, auf denen die ersten Priester Menschen fanden, mit denen sie Gemeinden bildeten und so ihren selbst gewählten Auftrag ausführten.«

Autorenporträt: Rudolf Gädeke, geboren 1936 in Bremen, hat eine Ausbildung als Grund- und Hauptschullehrer, studierte zwei Jahre Geschichte und Philosophie in Tübingen und danach am Priesterseminar der Christengemeinschaft in Stuttgart. Nach seiner Priesterweihe 1963 war er als Gemeindepfarrer in Göppingen, Stuttgart und München tätig, sowie als Dozent an der Freien Hochschule der Christengemeinschaft. Er ist Mitglied im Vorstand des Arbeitszentrums Stuttgart und München der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland und ein beliebter Vortragsredner.

Erscheinungsdatum: 10.11.2020
Auflage: 1. Auflage
Produktform: Hardcover, mit Schutzumschlag
Seiten: ca. 600 mit zahlreichen Abbildungen und Dokumenten
Format: 240 x 170 mm
Einbandart:
ISBN: 978-3-8251-5253-6