Die Lebenssphäre der Erde


Ihre Evolution in den geologischen Phänomenen, Rudolf Steiners Forschungen und in Goethes Studien

von Dankmar Bosse

Unser heutiger Erdenplanet hat sich aus einem lebendigen Organismus entwickelt. Alle Substanzen der Gesteine und der lebenden Naturreiche waren am Anfang der Erd­entwicklung mit der Wasser- und Luft-Hülle in einer weit ausgedehnten Lebenssphäre enthalten. In dieser Veröffentlichung werden in knapper Form wesentliche Phänomene aus der Gesteinsbildung und der Erdgeschichte dargestellt, wie sie die moderne naturwissenschaftliche Geologie beschreibt. Aus ihnen kann die Evolution der Lebenssphäre abgelesen werden, während der sich alle heute vereinzelten Wesen sonderten. Manches davon findet sich bereits in Goethes geologischen Studien und Dichtungen. Zusammen mit den geisteswissenschaftlichen Forschungsergebnissen von Rudolf Steiner wird so ein neues Verständnis des Erd­organismus möglich.

EAN 9783905919370

Artikelnummer 9783905919370

Verlag des Ita Wegman Instituts


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Inhalt des Buches gliedert sich in drei Teile: Im ersten Teil führen die Studien von Goethe in das Thema ein. Sie sind nicht aus wissenschaftsgeschichtlichen Gründen dargestellt, sondern weisen auf Aspekte einer zukünftigen Geologie einer lebendigen Erde hin. Sie blieben jedoch Fragment und wurden in die künstlerischen Bilder von Goethes Dichtungen verwandelt.

Im zweiten Teil werden in knapper Form wesentliche Phänomene der Gesteinsbildung und der Erdgeschichte dargestellt, wie sie die moderne naturwissenschaftliche Geologie erforscht hat. Sie bilden die Grundlage, aus der die Evolution einer wässrig-luftigen, durchwärmten Lebenssphäre abgelesen werden kann. In ihr waren am Anfang der Erdentwicklung alle Substanzen der Gesteine und der lebenden Naturreiche enthalten, welche sich dann in die heute vereinzelten Wesen gesondert haben.

Die Phänomene aus der Geologie führen zu den geisteswissenschaftlichen Forschungsergebnissen von Rudolf Steiner. Beide Methoden schildern die gleichen Entwicklungen von verschiedenen Seiten. In der Verbindung dieser beiden Quellen wird ein neues Verständnis der Erde als ein lebendiger Organismus und seiner Entwicklung möglich. Es beruht nicht auf unverbindlichen Modellen, sondern auf dem vorstellenden Nacherleben von Bildeprozessen der wichtigsten Gesteine. So kann in einer zukünftigen Geologie ein allgemein verständliches Bild der gemeinsamen Evolution der Erde und des Menschen abgelesen werden.

2012, 140 S. 43 SW-Abb. und 8 farbige Abb., Broschur. ISBN 978-3-905919-37-0, Verkaufspreis 22 €

Zuletzt angesehen