Echnaton und Moses

das Phänomen des Monotheismus

von Mögle-Stadel, Stephan

Stephan Mögle StadelEchnaton und Moses - das Phänomen des MonotheismusEchnaton gilt als jener erste historische Genius, der als Pharao über Ägypten mit der exklusiven Verehrung der Sonnenscheibe und des Sonnenatems Aton als Begründer des "Mono-Theismus" gilt, der ursprünglich Unitarismus war, - und als heimlicher Inspirator und Vorgänger von Moses, dem Volksführer, der den einen Gott und den einen Gottesnamen in Stein meisseln liess.


EAN 9783037520727

Hersteller: Sentovision

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Viele Zeitgenossen assoziieren heute Mono-Theismus mit römisch-katholischer Mono-Kultur, mit Intoleranz, Uniformität und Gleichschaltung der Pluralität des Lebens unter einer exklusiven Begrifflichkeit, die doch am Ende, in aller Bescheidenheit, nie mehr sein kann als Hilfs-Begriff für das grosse und namen- lose Geheimnis des Urgrundes unseres Seins.Vortrag gehalten im Scala Basel, 25. Mai 2011Stephan Mögle Stadel Stephan Mögle Stadel (*1965) studierte u.a. Psychologie und Geschichte (Psychohistorie), ist ausgebildeter Journalist und Waldorfoberstufenlehrer, und hatte als Reiseleiter Reisen nach Schweden, Ägypten, USA und Indien konzipiert.Laufzeit: ca. 71 min.Inhalt: 1 CDFormat: Audio CDISBN 13: 978-3-03752-072-7UVP: 11.90 EUR / 19.90 CHFGewicht ca. 95gVerlag: SentovisionCopyright: Sentovision GmbH 2011
Zum Autor: Stephan Mögle Stadel (*1965) studierte u.a. Psychologie und Geschichte (Psychohistorie), ist ausgebildeter Journalist und Waldorfoberstufenlehrer, und hatte als Reiseleiter Reisen nach Schweden, Ägypten, USA und Indien konzipiert.