Ein Weg des Menschen zu sich selbst im Spiegel der Kunst

von Martin, Michael

Mit "Hell-Dunkel" (3. Auflage 2002) hat Michael Martin Tausenden den Zugang zu eigenem künstlerischen Tun erleichtert. In diesem neuen Buch zeigt er anhand von vielen Beispielen, wie der Mensch im Verlauf seiner Entwicklung zu sich selber fand.


EAN 9783723511589

Hersteller: Verlag am Goetheanum

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Die Kunst ist ein äußeres Abbild dessen, was im Inneren des Künstlers lebt. Was an aufbauenden oder abbauenden Kräften sein Denken, Fühlen und Handeln leitet, spiegelt sich in seinen Werken. So sind die erhaltenen Kunstwerke seit Jahrtausenden Spiegelbilder der Seelenerlebnisse der Menschen. Aus ihnen lässt sich der Entwicklungsstrom ablesen, in dem sich die Menschheit befindet.Michael Martin verfolgt einen Weg von der Urzeit bis zur Moderne, der den Menschen von seinem kosmisch orientierten Weltbild durch viele Kulturstufen auf die Erde herabführte. Erst hier kann er seine eigenständige Persönlichkeit voll entfalten.Wohin wird der weitere Weg führen? Jeder Mensch wird selbst aufgefordert, sich zu entscheiden und die Zukunft auf diese Weise mitzugestalten. Die Kunst wird eine wichtige Aufgabe dabei zu erfüllen haben. Wer dieses Buch auf sich wirken läßt, kann sich angeregt fühlen, durch eigene Wahrnehmungen und Beobachtungen seine persönlichen Zielrichtungen zu erweitern und zu stützen, ganz gleich, in welcher Lebenssituation, in welchem Beruf er sich befindet.

Erscheinungsdatum: 2002
Seiten: 233
Illustrationen: 335 meist farb. Abb.
Format: 25,0 x 20,5 cm
Einbandart: gebunden