Der Entschluss zur Herausgabe der vorliegenden Gedenkschrift kam aus der Erwägung zustande, dass Elisabeth Vreede heute wie zu ihren Lebzeiten den meisten Menschen unbekannt geblieben ist. Zwei Aussprüche soll es von Rudolf Steiner über Elisabeth Vreede geben; der eine: «diese Individualität wünscht nicht erkannt zu werden», und der andere, dass sie seinetwegen zu früh inkarniert sei.

Erscheinungsdatum: 1976
Seiten: 104
Illustrationen: 5 Abb.
Format: 24,5 x 17,0 cm
Einbandart: Leinen

Elisabeth Vreede – Ein Lebensbild

von Herausgegeben von Deventer, M P van; Beiträge von Steiner, Rudolf; Beiträge von Adams, G; Beiträge von Bindel, E; Beiträge von Knottenbelt, E

Zwei Aussprüche soll es von Rudolf Steiner über Elisabeth Vreede geben; der eine: "diese Individualität wünscht nicht erkannt zu werden", und der andere, dass sie seinetwegen zu früh inkarniert sei.


EAN 9783723506066

Hersteller: Verlag am Goetheanum

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten