Die Schulung der Sinnesfähigkeit und die Sensibilisierung in der Wahrnehmung sind seit jeher wichtige Anliegen der Waldorfpädagogik. Dennoch hat sich die Waldorfbewegung bislang nicht dezidiert mit dem Phänomen der Erlebnispädagogik auseinandergesetzt. Das ist umso bemerkenswerter, als sich gerade aus der anthroposophischen Menschenkunde erhellende Erkenntnisse über die Erlebnispädagogik, ihre Potenziale und auch ihre Problematik herausarbeiten lassen.Aus dem Inhalt1. EINE ANTHROPOSOPHISCHE ERLEBNISPÄDAGOGIK- Grundmaximen- Die drei Sehnsüchte des modernen Menschen- Die Welt des Abenteuers- Die erzieherische Kraft der Erlebnispädagogik2. ERLEBNISPÄDAGOGIK AN WALDORFSCHULEN- Die Gestaltung des Schulgeländes- Die erlebnispädagogischen Möglichkeiten des Unterrichts- Erleben als didaktisches Prinzip- Klassenfahrten- Erlebnispädagogische Projekte: Zirkus, Jugendgruppe, Praktika

Erscheinungsdatum: 11.2008
Auflage: 1. Aufl.
Autor: Birnthaler, Michael
Einbandart: gebunden
ISBN: 978-3-7725-1693-1

Erlebnispädagogik und Waldorfschulen

Eine Grundlegung

von Birnthaler, Michael

Michael Birnthaler betrachtet Besonderheiten und Möglichkeiten der Erlebnispädagogik im Zusammenhang einer anthroposophischen Pädagogik. Er gibt Anregungen, wie erlebnispädagogische Elemente an Waldorfschulen umgesetzt werden können.


EAN 9783772516931

Hersteller: Freies Geistesleben

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten