Das Spezielle an matos Schaffen ist die differenzierte Formenwelt. Sie zieht sich durch das ganze Werk der vergangenen 25 Jahre. Dabei wurde immer die Vereinfachung angestrebt. Die spielerischen Elemente seiner Formensprache sind ein Hinweis auf die stete Bemühung einer Umsetzung seiner inneren, seelischen Bewegungen. Der Antrieb in seiner Arbeit ist stets das lebendige Suchen einer inneren Welt. Aus dieser schöpft er kreativ und immer wieder neu, seine Formintentionen. Der Versuch sich von den festen und starren Vorstellung zu lösen, liess ihn unzählige Neuversuche und ständige Wechsel vollziehen. Der künstlerische Sinn ist dennoch erkennbar. Es ist eine Art Kraft, die mitunter fordernd wie auch eindrücklich und belebend wirkt. Dabei ist das Erkennen und Beobachten des künstlerischen Willens immer von Neuem das wichtigste Werkzeug dieser inneren Wand-lungskraft gewesen. Das Bestreben, die eigene Mitte als künstlerische Synthese zu finden und im Stoff umzusetzen sind die hervorragendsten Merkmale seiner Kunst und seines künstlerischen Verständnisses. Dabei spielt das Hin und Her zwischen einer Überformung und einer zu «weichen» Gestaltung ein wichtiges Argument. Als Kunstschaffender wie auch als Kunstlehrer und Kunsttherapeut war ihm das achtsame Anteilnehmen und die Selbstbeobachtung der leitende Impuls seines ganzen Schaffens und Wirkens. Dies immer im Bemühen um Selbster-kenntnis durch künstlerische Medien.

Verein Wirkstatt Basel (Hg.): 1. überarbeitete Ausgabe 01.09.2016
Einband: gebunden, ca. 72 S., 200 Abb. viele Bilder vom skulpturellen Werk
Format: 30,0 x 21,0 cm, 500 g
ISBN: 978-3-9522879-3-4

Form Lust

Band 1

von Verein Wirkstatt Basel (Hg.)

Werke bis 2016 vom Bildhauer, Kunsttherapeut und Autor Urs Weth, alias mato


EAN 9783952287934

Hersteller: Wirkstatt-Verlag

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten