Am Ausgangspunkt der anthroposophischen Heilpädagogik stand eine Frage an Rudolf Steiner, die in den drei Freunden Siegfried Pickert, Albrecht Strohschein und Franz Löffler lebte: Wie ist es mit dem Schicksal unvollkommen entwickelter Kinder und wie kann ihnen wirkliche Hilfe zukommen?

Erscheinungsdatum: 1995
Seiten: 336
Illustrationen: 12 farb. u. 36 schw.-w. Abb.
Format: 14,5 x 21,0 cm
Einbandart: gebunden
Pioniere der Anthroposophie (17)
Reihenband: : Pioniere der Anthroposophie (17)

Franz Löffler


Ein Leben für die Anthroposophie und heilende Erziehung im Zeitenschicksal

von Girke, Hermann

Am Ausgangspunkt der anthroposophischen Heilpädagogik stand eine Frage an Rudolf Steiner, die in den drei Freunden Siegfried Pickert, Albrecht Strohschein und Franz Löffler lebte: Wie ist es mit dem Schicksal unvollkommen entwickelter Kinder und wie kann ihnen wirkliche Hilfe zukommen?

EAN 9783723509050

Artikelnummer 9783723509050

Verlag am Goetheanum


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten