"Führer befiehl, wir folgen Dir ..."

Zeitzeugnisse eines Musikers in der Hitler-Duktatur

Das Schweigen einer ganzen Generation zu den Geschehnissen der Hitler-Zeit ist eine ungeheure Tragik. Es hängt zusammen mit dem furchtbaren Erwachen nach dem Krieg, dass man einen gigantischen Betrug nicht früh genug erkannt hatte, dass man zu dem Volk gehörte, das durch einen Wahnsinnigen und seine Willensvollstrecker ins Koma gelegt worden war. Aber 1945 war auch geprägt von dem befreienden Glücksgefühl des Neuanfangs aus den Trümmern dessen, das sich mit dem Hochmutsprädikat „Ein Volk, ein Reich, ein Führer“ geschmückt hatte.

Autor
Hans Erik Deckert

Hersteller
Novalis-Verlag

EAN
9783941664593


18,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit 3-5 Tage



Der Verfasser dieses Buches war 18 Jahre alt, als der Spuk vorüber war. Seine Erfahrungen hat er nie vergessen. Heute, 73 Jahre nach dem Untergang, ist es ihm zum Herzensanliegen geworden, Zeitzeugnis abzulegen. „Der Hitler-Dämon geistert heute in jedem Winkel der Welt, sei es durch Feindbilder oder durch Vergewaltigungen unseres Menschseins. Die Lähmung des Menschengeistes, unseres ‘Götterfunkens’, schreitet unaufhörlich voran. Der heutige Hitler-Dämon lauert aggressiv überall, nicht zuletzt in der alle Wirklichkeit auslöschenden virtuellen Welt. Nur durch die Erkenntnis des sokratischen ‘Wahren, Schönen und Guten’, das jeden Menschen tagtäglich begleitet, ist Hoffnung für unser zukünftiges Dasein gegeben.“ (Hans Erik Deckert)


Erscheinungsdatum: 02.05.2018
Auflage: 1. Aufl.
Seiten: 204 zahlr. s/w Abb.
Format: 21,0 x 13,5 cm
Einbandart: Softcover
ISBN: 9783941664593

Nach oben