Graubuch Anthroposophische Gesellschaft


von Willy Lochmann (Hg.)

Wie stehen die Anthroposophische Gesellschaft und ihre Repräsentanten zu Rudolf Steiner und zu seiner Anthroposophie?

EAN 9783906712451

Artikelnummer 9783906712451

Lochmann Verlag


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Schädlichste für die Anthroposophische Gesellschaft bleibt, wenn sie eine zu große Neigung entwickelt zum Schlafen… auch die Anthroposophische Gesellschaftbekommt ein Pflanzendasein, wenn über ihre eigentlichen Angelegenheitengeschlafen wird. … Es muß … Wachsamkeit entwickelt werden (Rudolf Steiner, 1923)

Wer wahr ist, der spricht immer mehr oder weniger paradox. … Wer sich fürchtet, etwas paradox zu sagen, und deswegen die Spitzen seiner Aussagen so viel als möglich abschwächt, der wird nichts zustande bringen als mehr oder weniger fades, banales Gerede (Rudolf Steiner, 1892)

In der AAG tummeln sich vielerlei Cliquen und Strömungen, die allesamt auf Kosten von Rudolf Steiner und der Anthroposophie für ihre Sonderinteressen tätig sind. Diese Vielfalt ist auf einen Blick nicht durchschaubar, sondern bedingt jahrelange Beobachtungen der Netzwerke und Verknüpfungen. Solche Studien aus drei Jahrsiebten sind in diesem Buch mitsamt einigen Schlussfolgerungen gesammelt.

Der Inhalt besteht aus überarbeiteten Beiträgen der letzten 15 Jahre in unserem Verlagsrundbrief. Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt ist der Verleger: Willy Lochmann.

Erscheinungsdatum: 19.05.2013
Auflage: 1.
Seiten: ca 280
Einbandart: Paperback
ISBN: 978-3-906712-45-1