Grenz-Gängerinnen

Die Frauen im Stammbaum Jesu Tamar - Rahab - Ruth - Batsheba

Im Stammbaum Jesu, der dreimal vierzehn Generationen umfasst, werden, von Maria abgesehen, nur vier Frauen mit Namen erwähnt. Auffallend ist, dass sie alle aus anderen Kulturkreisen stammen, Fremde oder Nicht-Jüdinnen sind.

Autor

Hersteller
Urachhaus

EAN
9783825175979


13,90

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit 3-5 Tage



Sie erlangen ihre Mutterschaft nicht auf regulärem Weg, sondern durch List (Tamar), Verrat (Rahab), sogar Ehebruch (Batsheba), aber auch durch selbstloses Opfer und Liebe (Ruth): Erfahrungen des Menschseins, in seinen Höhen und Tiefen.Elsbeth Weymann geht den Schicksalen dieser Frauen auf den Grund und entdeckt Erstaunliches über die (Zahlen-)Symbolik der Namen, die soziale Herkunft und Stellung dieser Frauen und vieles mehr. Dabei wird deutlich: Ohne diese Außenseiterinnen wäre die christliche Heilsgeschichte unmöglich gewesen.– »Unter dem Schleier«: Tamar, die Kanaaniterin– »Das Purpurseil«: Rahab, die Jebusiterin– »Wo du hingehst, dahin gehe auch ich«: Ruth, die Moabiterin– »Die des Urija«: Batsheba, die Hethiterin– Zeitgeschichtliche und kulturgeschichtliche Einführungen– Auf der Suche nach dem Geheimnis der Zahl Vier– Mehrschichtigkeit biblischer Texte – über den ›dreifachen Schriftsinn‹.

Erscheinungsdatum: 10.2007
Auflage: 1. Aufl.
Einbandart: gebunden
ISBN: 978-3-8251-7597-9

Nach oben