Ita Wegmann und die Heilkraft des Goetheanum

Auf der Generalversammlung und Jahrestagung der Anthroposophischen Gesellschaft wurden im März 2018 die Ausschluss-Beschlüsse gegen Ita Wegman und Elisabeth Vreede des Jahres 1935 aufgehoben und erste Schritte einer gesellschaftlichen Rehabilitierung beider Persönlichkeiten in die Wege geleitet. Zu diesem Anlass sprach Peter Selg im großen Saal des Goetheanum über die heilenden Intentionen Ita Wegmans, auch im Hinblick auf den Organismus der Anthroposophischen Gesellschaft selbst.

Autor
Peter Selg

Hersteller
Verlag des Ita Wegman Instituts

EAN
9783906947112


16,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


sofort lieferbar



Der Band umfasst das Autoreferat dieses Vortrages sowie eine Betrachtung zur «Plastik des Menschheitsrepräsentanten», die zwei Tage später, am Morgen des Palmsonntags, zum selben Anlass erfolgte.

«Das ‹innere Auferstehungsfest der Menschenseele›, von dem Rudolf Steiner im Hinblick auf die Anthroposophie sprach, ist dringend notwendig.» (Peter Selg)

Broschur, 128 Seiten, 6 Abb.
1. Auflage 22.05.2018

ISBN 978-3-906947-11-2 

– Es ist noch keine Bewertung für Ita Wegmann und die Heilkraft des Goetheanum abgegeben worden. –
Artikel bewerten
1
1
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image
Nach oben