Leben ist Liebe

Ressourcen der Seele

Wenn das Leben uns zusetzt, wir weder ein noch aus wissen woher die Kraft und die Einsicht nehmen, mit denen wir unserem Leben eine neue Perspektive geben können? Zahlreich sind die Ressourcen der Seele, wenn sie nur innehält und dem Nachklang eines Geschehens oder eines Erlebnisses Raum gibt zu seiner Entfaltung.

Autor
Jean-Claude Lin (Hg.)

Hersteller
Freies Geistesleben

EAN
9783772525476


18,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit 3-5 Tage


Ob in der wundersamen Vermehrung des geschenkten Vertrauens, in der zerknirschenden Vergewisserung der Selbsterkenntnis, in der Musik eines Claude Debussys, den Romanen eines Charles Dickens’, den monumentalen Schöpfungen eines Michelangelos oder der überraschenden Wendung in einem Psalm, in der Weisheit der Märchen oder den stillen Stimmen der Sterne – weisen zehn Autorinnen und Autoren in dreizehn Beiträgen auf die vielfältig vorhandenen Ressourcen der Seele.


Inhaltsverzeichnis

Ruth Ewertowski: Vertrauen, dieses schwerste ABC | Jean-Claude Lin: Selbsterkenntnis – Woher weißt du, wer du bist? | Dieter Hornemann: Mit dem Atem der Erde | Ruth Ewertowski: Lebenskraft Glaube | Jean-Claude Lin: Leben ist Liebe | Jörg Ewertowski: Hoffnung, Tod und Sinnerfahrung | Andreas Laudert: Selbstlosigkeit – das Du | Frank Berger: Leichtigkeit | Andreas Altmann: Freundlichkeit | Walther Streffer: Willenskraft | Brigitte Werner: Hören auf die Sterne | Arnica Esterl: Die Weisheit der Märchen | Jean-Claude Lin: Das Schicksal – unser gemeinsamer Freund.

Mit Beiträgen von:
Andreas Altmann; Frank Berger; Arnica Esterl; Jörg Ewertowski; Ruth Ewertowski; Dieter Hornemann; Andreas Laudert; Walther Streffer; Brigitte Werner
 
Erscheinungsdatum: 08.02.2017
Reihe: Falter, Bd. 47
Auflage: 1.
Seiten: 160, mit Schutzumschlag
Einbandart: Leinen
ISBN: 978-3-7725-2547-6
Jean-Claude Lin, geboren 1955 in London, besuchte verschiedene Schulen, bevor er in die New School Kings Langley ging, eine der ersten Waldorfschulen in England. Er studierte Sinologie (chinesische Sprache, Literatur und Philosophie) an der School of Oriental and African Studies an der Universität London und, in einem Zweitstudium, Philosophie, Mathematik und Geschichte der Naturwissenschaften an der Universität Stuttgart. Seit 1986 ist er im Lektorat, seit 1991 in der Verlagsleitung des Verlags Freies Geistesleben tätig und seit 2000 zudem verantwortlicher Herausgeber von a tempo, dem Lebensmagazin der Verlage Freies Geistesleben und Urachhaus. Seit 2015 ist er Geschäftsführer für die Verlage Freies Geistesleben und Urachhaus.
Nach oben