Lory Maier-Smits

Die erste Eurythmistin und die Anfänge der Eurythmie

von Siegloch, Magdalene

Die Entstehung und das Werden der Eurythmie sind in ihren Anfängen untrennbar mit der Persönlichkeit von Lory Maier-Smits verbunden. Durch Margarita Woloschin hätte die Eurythmie schon Jahre zuvor auf die Erde kommen können, doch es kam nicht dazu. Das vorliegende Buch zeigt, wie konkret Rudolf Steiner auf die vor ihm stehende Persönlichkeit und deren Situation einging, um etwas so großem, kosmischem wie der Eurythmie, die Geburt zu ermöglichen.


EAN 9783723514399

Hersteller: Verlag am Goetheanum

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


›Die Eurythmie ist uns eigentlich auf dem Boden der anthroposophischen Bewegung wie eine Schicksalsgabe zugewachsen. Es war im Jahre 1911, da verlor eine anthroposophische Familie den Vater, und die Tochter suchte einen Beruf, der nun aus der anthroposophischen Bewegung hervorgeholt werden sollte. Und da ergab es sich [...], dass eine Art von Raumbewegungskunst, die es damals noch nicht gab, gerade bei dieser Gelegenheit inauguriert werden konnte. Und so wuchsen denn eigentlich die allerersten, allerdings nur diese allerersten Prinzipien und Formen der Eurythmie aus der Unterweisung jener jungen Dame heraus.‹ Rudolf Steiner

Auflage: 2.
Erscheinungsdatum: 18.04.2011
Seiten: 176
Illustrationen: zahlr. Abb.
Format: 21,5 x 14,8 cm
Einbandart: kartoniert
Pioniere der Anthroposophie (12)
Reihenband: : Pioniere der Anthroposophie (12)