Mensch, ich glaube an dich!

Terrorismus - ein Erziehungsproblem?

Was kann ich tun? Was kann ich tun, um dem Wahnsinn von Amokläufen und Terrorismus etwas entgegenzusetzen? Ich möchte nicht in Angst erstarren und die sich unter dem Vorwand unserer Sicherheit ausbreitende Überwachung bejahen und ich will auch nicht in Illusionen schweben in einer Welt, die immer unberechenbarer und verrückter zu werden scheint. Kann ich etwas tun? Wie kann ich Mahatma Gandhis Satz "Sei du selber der Wandel, den du in der Welt sehen willst." bezüglich des sich ausbreitenden Terrors verwirklichen?

Autor
Johannes Greiner

Hersteller
Edition Widar


13,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


sofort lieferbar



Was kann ich in mir verwandeln, um in der Welt den Wandel zu unterstützen, der den Terror zum Frieden führt? Dieses Büchlein möchte aufzeigen, dass in unseren Gedanken und Gefühlen, in unserem Blick und in unseren Erwartungen eine große Kraft liegt, mit der wir Gegenwart und Zukunft beeinflussen. Besonders stark wirken unsere Gedanken auf die jungen Menschen. Der sich ausbreitende Terrorismus kann als Erziehungsproblem verstanden werden. Vielfach fehlt uns ein hoffnungsvolles auf Kreativität bauendes Zukunftsbild und ein Blick auf den Menschen, der sein Potential freilegen hilft und ihn nicht in vorgegebene Formen zu zwängen versucht, aus denen er dann mit Gewalt ausbrechen möchte. Erst ein bewusst verstärkter Glaube an das Gute im Menschen hilft eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich junge Menschen so entwickeln können, dass sie nicht gegen das Bestehende rebellieren müssen. Wir können etwas tun. Mit jedem Blick. Mit jedem Gedanken.

Erscheinungsdatum: 2017
Auflage: 2
Seiten: 76
Bindeart: Softcover

Nach oben