Monsieur Matisse und seine fliegende Schere

von Annemarie van Haeringen, Annemarie van Haeringen (Illustrationen), Rolf Erdorf (Übersetzung)

Annemarie van Haeringen hat mit ihrem Buch, das sich den letzten Jahren von Henri Matisse widmet, in denen er mit der Schere malte und die Welt verzauberte, eine Hommage geschaffen - eine Liebeserklärung einer Künstlerin an einen Künstler.


EAN 9783772527692

Hersteller: Freies Geistesleben

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Malen mit der Schere

Henri Matisse (31.12.1869 – 3.11.1954) war ein französischer Maler, Grafiker, Zeichner und Bildhauer und einer der bedeutendsten Künstler der Klassischen Moderne.

Annemarie van Haeringen hat mit ihrem Buch, das sich den letzten Jahren von Henri Matisse widmet, in denen er mit der Schere malte und die Welt verzauberte, eine Hommage geschaffen – eine Liebeserklärung einer Künstlerin an einen Künstler.

Monsieur Matisse ist ein Maler mit sonnigem Wesen – alle werden fröhlich, die seine farbigen Bilder sehen. Aber dann wird er krank … Als er nach einer Operation in einem kahlen, weißen Zimmer erwacht, verlangt er nach Farben. Bringt mir meine Zeichenstifte! Bringt mir Farben!, ruft er. Doch auf einem Bettlaken kann man nicht malen. Bringt mir eine Schere!, fordert er. Monsieur Matisse schneidet eine Schwalbe aus. Die Schwalbe wird an die kahle, weiße Wand geheftet. Jetzt gibt es kein Halten mehr: Die Schere fliegt und er schneidet und schneidet und schneidet … 

Erscheinungsdatum: 15.04.2015
 
Auflage: 1
Extras: übersetzt von Rolf Erdorf
Einband: Gebunden
Seiten: 32
Abmessungen: 23,5 x 28,5 cm
Original Titel: De parkiet, de zeemeermin en de slak
Original Sprache: Niederländisch
ISBN-13: 978-3-7725-2769-2