Nach Auschwitz


Auseinandersetzungen um die Zukunft der Medizin

von Peter Selg

Seit dem Jahr 2009 führt Peter Selg, gemeinsam mit polnischen Historikern, medizinethische Seminare für Studierende der Universität Witten / Herdecke in der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau durch. Das Buch entstand nach einer öffentlichen Veranstaltung und fragt nach den «Lehren von Auschwitz» in Medizin und Gesellschaft.

Artikelnummer WDS-3404

Verlag des Ita Wegman Instituts


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Inhalt

1. Überleben nach AuschwitzPrimo Levi und die Hoffnung auf Veränderung
2. Medizin ohne MenschlichkeitAlexander Mitscherlich und die Kräfte der Beharrung
3. «Wissende Menschlichkeit»Gefährdung und Zukunft der Humanmedizin

Produktform: Broschur
Seiten: 344 Seiten mit 4 Abb.
ISBN 978-3-906947-45-7