Odilia

Der Christus-Impuls in Europa

Mit einem Beitrag von Gérard Klockenbring: «Leben und Bedeutung der Heiligen Odilie» und dem Drama «Odilia» von G. Alfred Kon

Autor
G. Alfred Kon / Gerard Klockenbring

Hersteller
Verlag für Anthroposophie

EAN
9783037690550


19,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


sofort lieferbar



Odilia ist eine Gestalt von welthistorischem Ausmaß. Wenn wir diese Gestalt in den bisherigen Betrachtungen und Darstellungen weitgehend in ihrer Aufgabe im frühesten Mittelalter im Elsass angeschaut haben, so weist sie doch darüber hinaus – in eine weite Vergangenheit wie in eine weite Zukunft hinein. Rudolf Steiner hat der abendländischen Menschheit die feurige Wahrheit von der Wiederverkörperung des Geistes in immer neue Zeiten- und Raumes-Situationen hinein neu zugänglich gemacht und ihre Verbindung mit dem Christus-Impuls aufgedeckt. Er hat auch konkrete Angaben zu der Gestalt gemacht, die durch das Leben der Odilia hindurch schritt. Dem sei hier in skizzenhafter Form nachgegangen, um von dort aus eine Perspektive für ihre Kulturaufgabe zu eröffnen und gegebenenfalls die Einbindung des Einzelnen in diese Aufgabe sich zu vergegenwärtigen. 

Gerrit Alfred Kon, geb. 1950 in Arnheim (NL), studierte Philosophie und Theologie in Amsterdam und Stuttgart, Heilpädagogik in Eckwälden. 28 Jahre arbeitete er als Gruppenvater, Oberstufenlehrer und Ausbilder im Saarland. Buchveröffentlichung: Gründerschicksale der Heilpädagogik – Albrecht Strohschein und sein Lebensumkreis. Stuttgart 2004. 2003 bis 2015 Gestaltung einer Kunst- und Kulturwerkstatt in Saarbrücken. Im In- und Ausland als Gastdozent, Vortragender und Kunstführer tätig.

1. Auflage
24.05.2018
208
– Es ist noch keine Bewertung für Odilia abgegeben worden. –
Artikel bewerten
1
1
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image
Nach oben