Perikopenbuch 2019

Ein Waldorfpädagogik-Kalendarium

Woche für Woche je ein Zitat zur Waldorfpädagogik, auf diese Weise von August 2018 bis Dezember 2019 durch das Jahr führend. Mit Wochenübersichten, Monatsübersichten, Ferienterminen sowie Seiten für verschiedene Listen, die man selbst anlegen kann.

Autor
Valentin Wember (Hrsg.)

Hersteller
Stratosverlag


10,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit 3-5 Tage



Eine Kathedrale zu bauen war im Mittelalter ein Projekt, das Jahrhunderte dauerte. Das gilt in abgewandelter Form auch für die pädagogische „Kathedrale“ der Erziehungskunst Rudolf Steiners. Einerseits ist im Verlauf von hundert Jahren weltweit von ungezählten Waldorf-Pädagogen und Eltern unter enthusiastischem und oft opferbereitem Einsatz unglaublich Bewundernswertes erreicht worden. Eine Schulbewegung, die sich innerhalb von hundert Jahren von einer einzigen Ur-Schule in Stuttgart auf weltweit über 1000 entwickelt hat, markiert auf dem Sektor der Privatschulen einen einzigartigen Erfolg. Und noch mehr: Viele Prinzipien, die die Waldorfschulen zum ersten Mal angewandt haben, haben in die öffentlichen Schulen verschiedener Länder Eingang gefunden. Auf der anderen Seite kann es gar nicht anderes sein, dass selbst  in hundert Jahren für die gewaltige Gesamt-Kathedrale nur ein Anfang gemacht worden ist. Jedem, der einen Überblick über die gesamte Kathedrale hat, ist dieser Sachverhalt völlig klar, genauso wie der andere: Wer weiterbauen will, sollte die ursprünglichen Zielsetzungen zumindest kennen – selbst dann, wenn er sie verwerfen möchte, um anderes an ihre Stelle zu setzen.
 
Das vorliegende Buch liefert keine ausführliche Darstellung der „Kathedrale“. (Wer daran interessiert ist, findet eine solche Darstellung im Handbuch zur Erziehungskunst Rudolf Steiners. Erscheint 2019.) Das vorliegende Buch macht etwas anderes. Es bietet Woche für Woche je ein Zitat zur Waldorfpädagogik und führt auf diese Weise von August 2018 bis Dezember 2019 durch das Jahr. Insgesamt bündelt es dadurch 74 Texte, die wichtige, wenn auch bei weitem nicht alle Bereiche der Steinerschen Pädagogik abbilden.
Da die Zitate nicht kommentiert werden, sondern für sich stehen, wirken sie – aus dem Zusammenhang gerissen – zuweilen provozierend. Das kann auch gar nicht anders sein, denn Steiners Einsichten und Anregungen widersprechen immer wieder etlichen tradierten Meinungen, die man kaum je in Frage stellt. Vor diesem Hintergrund dürfte es unvermeidbar sein, dass die eine Leserin oder der andere Leser sich an manchem stoßen wird. Aber: es kann nicht darum gehen, nur das zu präsentieren, was gefällt. Alles Neue war immer eine Provokation des Bestehenden.
 
Darüberhinaus sind in das Kalendarium einige Waldorf-Ereignisse des Jahres 1919 eingefügt, um an sie zu erinnern. Ebenso sind die Lebensdaten der damals beteiligten Menschen eingefügt worden.
 
*
Gegen Ende seines Lebens arbeite Rudolf Steiner an einer Zusammenfassung der Anthroposophie in „Leitsätzen“ (GA 26). Er regte an, dass in verschiedenen Arbeitsgruppen mit diesen Leitsätzen so gearbeitet wird, dass man sie ergänzt, erweitert, Querbezüge herstellt, sie kommentiert und sich mit ihnen auf vielfältige Weise und auf verschiedenen Ebenen auseinandersetzt. In vergleichbarer Weise können sich sowohl die Kollegien an Waldorfschulen als auch einzelne Pädagogen, Eltern oder anderweitig an Pädagogik Interessierte mit den hier angeführten Zitaten ohne allzu großen Zeitaufwand befassen: Man kann sie erläutern und in einem freien Gespräch erweitern oder man kann sie meditierend vertiefen. Wenn auf diese Weise einige wichtige Aspekte und Motive der Steinerschen Erziehungskunst ins Bewusstsein gehoben werden, hat das vorliegende Buch seinen Sinn erfüllt. Es will ein wenig neugierig machen und dazu ermuntern, die ursprünglichen Motive und Pläne der Kathedrale genauer zu studieren, um – mit Goethe zu sprechen – „auf den Grundfesten der Erkenntnis“ an ihr weiterzubauen und sie weiter zu entwickeln.

Neben den Wochenübersichten mit den Wochentagen enthält das Buch Monatsübersichten, Ferientermine sowie Seiten für verschiedene Listen, die man  selbst anlegen kann.

Auflage 2018

ca.100 Seiten

– Es ist noch keine Bewertung für Perikopenbuch 2019 abgegeben worden. –
Artikel bewerten
1
1
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image
Nach oben