Perspektiven zur Biologie der Freiheit

Autonomieentwicklung in Natur, Kultur und Landschaft

von Herausgegeben von Bernd Rosslenbroich

In der Evolution von Natur und Mensch lassen sich vielfältige Trends zur Erweiterung der Autonomiefähigkeit von Individuen finden. Aus unterschiedlichen Lebensbereichen werden hier Gesichtspunkte zu einer Biologie der Freiheit zusammengetragen und so auch ein neues Verständnis von Organismus und Evolution entwickelt.


EAN 9783772528958

Hersteller: Freies Geistesleben

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Das Autonomieprinzip der Evolution wird hier unter anderem im Phänomen des Spiels, im Gesang der Vögel und im Hinblick auf die Gesundheit des Menschen dargestellt. Des Weiteren wird die steinzeitliche Höhlenmalerei hinsichtlich der Entwicklung des menschlichen Bewusstseins betrachtet und die Bewegungsflexibilität in der Evolution von Säugetier und Mensch untersucht. Auch die Formbildung und die Lebensweise von Pflanzen sowie die Kulturlandschaft bereichern den Blick auf das evolutionäre Geschehen. Zuletzt wird in diesem Buch auch ein Konzept vorgestellt, mit dem die spezifische Eigenständigkeit des Lebendigen selbst erfasst werden kann.

Aus dem Inhalt:

Die evolutionäre Bedeutung des Spiels | Die französisch-spanische Höhlenkunst | Autonomie und Gesundheit | Entwurf zu einer Biologie der Freiheit am Beispiel der Singvögel | Paläontologische Aspekte zur Entstehung der Säugetiere | Goethes Heuristik des Schönen und die evolutionäre Entwicklungsbiologie | Ist das Pferd ein Kunstwerk? | Eine Orchidee mit drei Symbiosen Die Kulturlandschaft als Organismus und ihr Entwicklungspotenzial | Landwirtschaft mit der Evolution | Schritte zu einem eigenständigen Begriff vom Organismus | Arterhaltung und Individualismus in der Tierreihe.

Mit Beiträgen von Benjamin Bembé, Nikolai Fuchs, Thomas Hardmuth, Friedrich A. Kipp, Susanna Kümmell, Bernd Rosslenbroich, Marita Rosslenbroich, Walther Streffer, Hans- Christoph Vahle und Axel Ziemke.
Erscheinungsdatum: Dezember 2019
Auflage: 1
Seiten: ca 300, Mit zahlreichen farbigen und s/w-Zeichnungen.
Format:
Einbandart: gebunden
ISBN: 9783772528958