Schule ist bunt

Eine interkulturelle Waldorfschule im sozialen Brennpunkt

Aus dem Inhalt (eine Auswahl): 1. Das Problem: bildungsmäßige Benachteiligung von Migrantenkindern 2. Die Vorgeschichte: Waldorfschule und Hort im sozialen Brennpunkt 3. Ort und Erscheinungsbild der Schule: "Mittendrin" 4. Die Kinder: kulturelle und soziale Vielfalt

Autor
Brater, Michael; Hemmer-Schanze, Christiane; Schmelzer, Albert

Hersteller
Freies Geistesleben

EAN
9783772521706


10,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit 3-5 Tage


Aus dem Inhalt: 1. Das Problem: bildungsmäßige Benachteiligung von Migrantenkindern 2. Die Vorgeschichte: Waldorfschule und Hort im sozialen Brennpunkt 3. Ort und Erscheinungsbild der Schule: «Mittendrin» 4. Die Kinder: kulturelle und soziale Vielfalt 5. Das Kollegium: Internationalität und interkulturelle Kompetenz 6. Die Strukturen: Gesamtschule und Klassenlehrer, Verzicht auf Selektion und Ganztagsschule 7. Das «Was» und «Wie» des Lernens: Universalität der Menschenkunde und Interkulturalität, phänomenologisches Vorgehen, künstlerisches Üben und Handlungsorientierung, Spannungen und Konflikte 8. Die Sprachpflege: deutsches Sprachmilieu und Begegnungssprache 9. Der Projektunterricht: Sinnesschulung und Erfahrungslernen 10. Der Schulorganismus: Eltern und Lehrer 11. Das interkulturelle Element: aktives Interesse und Toleranz 12. Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung: Schritte zur sprachlichen und sozialen Integration.

Erscheinungsdatum: 10.2007
Auflage: 1. Aufl.
Autor: Brater, Michael; Hemmer-Schanze, Christiane; Schmelzer, Albert
Einbandart: gebunden
ISBN: 978-3-7725-2170-6

Nach oben