Steiners individualisierte Esoterik einst und jetzt

Zur Entwicklung der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft

Eine historische Studie, die in enger Anlehnung an die Quellen Material für eine eigene Urteilsbildung anbietet. Der umfangreiche dokumentarische Anhang enthält eine Reihe wichtiger Erstveröffentlichungen.

Autor
Johannes Kiersch

Hersteller
Verlag am Goetheanum

EAN
9783723514641


45,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


sofort lieferbar



Mit dieser erweiterten Neuauflage seiner materialreichen Studie von 2005 zeigt Johannes Kiersch genauer, wie Steiner sich nur für wenige Jahre in die Tradition der Blavatsky-Theosophie hineinbegab, wie er dann ab 1906 die Ethik seiner Freiheitsphilosophie wieder aufgriff und damit die neu begründete Esoterik der Anthroposophie individualisierte.

Auf Eigenverantwortung und Selbstentfaltung kam es ihm an. Kiersch beschreibt die Vorstufen: den rätselhaften «Versuch» von 1911, die Idee des «kosmischen Kultus» vom 31. Dezember 1922, schließlich die Begründung der Goetheanum-Hochschule mit ihrem Umkreis-Ring von individuell ausgestalteten «esoterischen Schulen» an der Peripherie der anthroposophischen Bewegung. Detailliert schildert er, wie die elf Mitarbeiter, die Steiner für dieses Vorhaben gewonnen hat, damit umgegangen sind.

Das dramatische Erkenntnisschicksal der «Mit-Leiterin» der Hochschule, der Ärztin Ita Wegman – von ihrer engen Zusammenarbeit mit Steiner, ihrer erschütternden «Beichte» nach dessen Tod und der Krise des Jahres 1925 bis zu ihrem Neuanfang im Jahre 1934 – interpretiert Kiersch als wegweisenden Durchbruch zu einer zeitgemäßen Besinnung auf die Aufgaben der anthroposophischen Bewegung und ihren esoterischen Kern. Das Buch enthält neu entdeckte Dokumente und Übersetzungen der zitierten englischen Texte ins Deutsche.

  • Gebundene Ausgabe: 399 Seiten
  • Verlag: Verlag am Goetheanum; Auflage: 2., erw. und überarb. (16. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3723514642
  • ISBN-13: 978-3723514641
  • Größe und/oder Gewicht: 23,2 x 15,2 x 3,8 cm
Nach oben