Überleben in Auschwitz

Elie Wiesel - Ruth Klüger - Ruth Elias - Primo Levi - Viktor Frankl

von Peter Selg

"Die Tatsache, dass ich überlebt habe und unbeschadet heimgekehrt bin, ist meines Erachtens hauptsächlich dem Glück geschuldet ... Vielleicht hat mir auch mein nie erlahmendes Interesse am menschlichen Geist geholfen und mein Wille, nicht nur zu überleben (den teilten viele), sondern zu überleben mit dem konkreten Ziel, zu erzählen, was wir erfahren und durchgemacht haben. Und schließlich hat dabei vielleicht auch der von mir hartnäckig bewahrte Wille mitgespielt, stets, auch in düsteren Tagen, in meinen Gefährten und in mir selbst Menschen zu erkennen und keine Dinge und mich somit jener Erniedrigung und Demoralisierung zu entziehen, die viele in den geistigen Schiffbruch geführt hat." (Primo Levi) Das Buch berichtet von den Überlebenswegen von fünf Auschwitz-Häftlingen, den äußeren und inneren Umständen ihrer Rettung.


EAN 9783905919233

Hersteller: Ita Wegman Institut

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Ein Überleben des Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz war nur wenigen Häftlingen beschieden. In einem Seminar an der Alanus-Hochschule Alfter wurde von Peter Selg die Frage thematisiert, aufgrund welcher äusseren Umstände und inneren Kräfte es dennoch einzelnen schicksalhaft gelang, ihr Dasein in Auschwitz zu retten – bzw. so lange durchzuhalten, bis ein Weitertransport in ein anderes Lager (oder die finale Evakuierung) eintrat. Primo Levi, einer der Überlebenden, sprach später vom „machtvollen und unmittelbaren Eingreifen des Glücks“ als Basis jeglichen Überstehens. Zugleich wurde durch seinen Bericht – wie durch die Dokumentation zahlreicher anderer Wege – deutlich, dass sein „Glück“ des Überlebens mit einer inneren Haltung verbunden war, die ihn lange aufrecht gehalten hatte. Er selbst schrieb darüber zusammenfassend: „Die Tatsache, dass ich überlebt habe und unbeschadet heimgekehrt bin, ist meines Erachtens hauptsächlich dem Glück geschuldet… Vielleicht hat mir auch mein nie erlahmendes Interesse am menschlichen Geist geholfen und mein Wille, nicht nur zu überleben (den teilten viele), sondern zu überleben mit dem konkreten Ziel, zu erzählen, was wir erfahren und durchgemacht haben. Und schliesslich hat dabei vielleicht auch der von mir hartnäckig bewahrte Wille mitgespielt, stets, auch in düsteren Tagen, in meinen Gefährten und in mir selbst Menschen zu erkennen und keine Dinge und mich somit jener Erniedrigung und Demoralisierung zu entziehen, die viele in den geistigen Schiffbruch geführt hat.“

Anhand der Überlebensviten von Elie Wiesel, Ruth Klüger, Ruth Elias, Primo Levi und Viktor Frankl handelt das Buch von den inneren Motiven und Lebenskräften des Einzelnen, von seiner individuellen Form des geistigen Widerstands in einer Extremsituation. Die dabei zum Vorschein kommenden Kräfte – inmitten des Abgrunds – gehörten und gehören zur Zukunftsfähigkeit des Menschen und der Menschheit.


2010, 176 Seiten, 6 Abbildungen, Broschur. ISBN 978-3-905919-23-3, 24 €