Waldorfpädagogik und Anthroposophie

Das kontrovers diskutierte und von Kritikern immer wieder vorsätzlich verfremdete Verhältnis der Anthroposophie und Rudolf Steiners zu Waldorfschule behandelte Peter Selg in seiner siebenbändigen Werkbiografie in fundierter Weise. Zum 100. Geburtsjahr der Schule legt der Verlag einen Auszug aus dem fünften Band als Sonderdruck vor.

Autor
Selg, Peter

Hersteller
Verlag des Ita Wegman Instituts

EAN
9783906947204


18,00

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Lieferzeit 3-5 Tage



«Wer die Waldorfschule kennen lernen will, der muss vor allen Dingen anthroposophisch orientierte Geisteswissenschaft kennen lernen. Aber nicht so, wie man sie von außen kennen lernt, wo man den Leuten vormacht, dass es sich um irgendeine vertrackte, nebulose Mystik, um Sektiererei handelt; nein, von innen muss man diese anthroposophisch orientierte Geisteswissenschaft kennen lernen», sagte Rudolf Steiner am 24. Februar 1921 in einem pädagogischen Vortrag in Unrecht. 

144 Seiten

7. Abb.

Broschiert

Nach oben