Werken in der Waldorfschule


Axel Schliwa (Red.)

von Verein zur Förderung anschaulichen Kunstunterrichts e.V.

Wie die visuell gestaltete Präsentation mit kurzen, prägnanten Texten, die aufeinander abgestimmt sind, ein möglichst umfassendes Bild vom Werkunterricht und dessen Zusammenhang im Fächerkanon vermittelt, ist schon sehr gut erkennbar.

Artikelnummer NEW-1147

Axel Schliwa


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

In diesem Buch werden die ersten Ergebnisse eines Projekts mehrerer Werklehrer eindrucksvoll präsentiert.

Es soll

• die visuelle Präsentation eines pädagogischen Eckpfeilers der Waldorfpädagogik ermöglichen.

• auf Informationsveranstaltungen der Schulen ausliegen und Eltern ohne  aufwändige Gedankenkonstrukte auf das handwerklich-künstlerisches Konzept aufmerksam machen.

• Werkkollegen Anregungen für neue Ideen geben. 

 Es spricht Menschen an, die gern mit ihren Händen kreativ arbeiten mögen und ist als Buch besonders für die Öffentlichkeitsarbeit der Waldorfschulen wertvoll, um dieses Fach anschaulich zu präsentieren.

123 Seiten

gebunden

Auflage 2019