Willem Zeylmans van Emmichoven


Anthroposophie und Anthroposophische Gesellschaft im 20 Jahrhundert

von Peter Selg (Autor)

Mit dem vorliegenden Band eröffnet das Ita Wegman Institut eine Editionsreihe zum Werk Willem Zeylmans van Emmichovens (1893 - 1961), einem der hervorragendsten Mitarbeiter Rudolf Steiners. Zeylmans war Psychiater, leitete eine grosse anthroposophische Klinik in Holland (ab 1928) und wirkte weltweit für die anthroposophische Geisteswissenschaft, im öffentlichen Maßstab und mit vielseitiger Anerkennung.

EAN 9783952342541

Artikelnummer 9783952342541

Verlag des Ita Wegman Instituts


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der erste Band der Editionsreihe des Ita Wegman Instituts beinhaltet drei kleinere Arbeiten von Zeylmans, die seine Beziehung zur Anthroposophie und zu Rudolf Steiner betreffen, sowie eine werkbiographische Einführung von Peter Selg, die das markante Profil eines modernen Humanisten ansichtig werden lässt. 

Der Psychiater Willem Zeylmans van Emmichoven (1893-1961), war einer der hervorragendsten Schüler und Mitarbeiter Rudolf Steiners. Zeylmans leitete eine große anthroposophische Klinik in Holland (ab 1928) und wirkte weltweit für die anthroposophische Geisteswissenschaft. Durch die im Ita Wegman Institut auf der Basis von Zeylmans' Nachlass erarbeitete Monographie wird die Signatur eines weit fortgeschrittenen Esoterikers ansichtig, der sich den zeitgenössischen Weltaufgaben stellte und aus einer tiefen inneren Substanz arbeitete - ungebrochen von den Konflikten der Anthroposophischen Gesellschaft, deren Regeneration in der gemeinsamen Orientierung an Rudolf Steiner er bis zuletzt für möglich hielt. «Den Weg, den er uns wies, lebte er selbst! Für uns und für die Menschheit.»

2009, 260 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Broschur, ISBN 978-3-9523425-4-1, Verkaufspreis 26 €

Zuletzt angesehen