Bereits vor der Gründung der ersten Waldorfschule für die Kinder der Arbeiter der Waldorf-Astorie-Zigarettenfabrik in Stuttgart 1919 entwickelte Rudolf Steiner grundlegende Einsichten in die Entwicklung des Menschen. Die ausgewählten Vorträge Rudolf Steiners enthalten Anregungen und Richtlinien für die neue Pädagogik, die später bei der Gründung der Waldorschule aufgegriffen wurden. Staatlich verordnete Schulreformen sind gescheitert, man spricht von Schulstress und beklagt das Absinken des Bildungeniveaus, Chancengleichheit ist einem diskriminierenden Auswahlprinzip und der Einstufung in Leistungskurse gewichen: Ein darwinistischer Kampf ums Uberleben spielt sich vielfach in den Schulen ab. Eine Neuorientierung ist dringend notwendig.

Erscheinungsdatum: 03.2004
Auflage: 3. Aufl.
Autor: Steiner, Rudolf
Bearbeiter: Herausgegeben von Rittersbacher, Karl; Vorwort von Rittersbacher, Karl
Einbandart: kartoniert
ISBN: 978-3-7725-0082-4

Elemente der Erziehungskunst

Menschenkundliche Grundlagen der Waldorfpädagogik

von Rudolf Steiner

Die ausgewählten Vorträge Rudolf Steiners enthalten Anregungen und Richtlinien für die neue Pädagogik, die später bei der Gründung der Waldorschule aufgegriffen wurden.


EAN 9783772500824

Hersteller: Freies Geistesleben

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten