Edition LGC

Die Edition LGC will Karl Ballmer vor allem als Denker einer breiteren Öffentlichkeit bekanntmachen. Der schriftliche Nachlass ist seit dem 10. Dezember 1970 im Besitz und in der Obhut des Kantons Aargau. Es handelt sich um ca. 15.000 Seiten schriftliches Material. Durch Verlagsvertrag vom 6. Juni 1995 hat die Edition LGC die Aufgaben der Erschließung des Nachlasses und der Herausgabe von Publikationen übertragen bekommen.

Filter