Er beschäftigte sich ab 1939 intensiv und unter Aufbietung einer großen, freiheitlicher Urteilskraft mit der Geisteswissenschaft Rudolf Steiners und fasste bereits inmitten des Zweiten Welt­kriegs den Entschluss, nach dem Ende des Infernos ein neues Kranken­haus und eine staatsfreie Universität zu errichten, um Marksteine für eine soziale und akademische Neuordnung Europas zu setzen. In jahrzehntelanger Arbeit realisierte er diese Vorhaben. Und nicht nur diese.

Erscheinungsdatum: 06.05.2003
Seiten: 1380
Illustrationen: zahlr. Abb.
Format: 23,0 x 15,3 cm
Einbandart: Leinen in Kassette

Gerhard Kienle – Leben und Werk

Bd 1 Eine Biographie Bd 2 Ausgewählte Aufsätze und Vorträge

von Selg, Peter

Diese Dokumentation beleuchtet den Lebensweg und die gewaltige Arbeit Gerhard Kienles (1923-1983) für die zivilisatorische Wirksamkeit der Anthroposophie im 20. Jahrhundert.


EAN 9783723511657

Hersteller: Verlag am Goetheanum

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten