Im Durchgang der Stellungen wird die fühlende, wollende und intentionale Seele durch die Leiblichkeit zum Instrument des Wortes erhoben. Die Kunstmittel «Bewegung – Gefühl – Charakter» werden durch die Übung vorbereitet. Gedichtbeispiele lassen die dadurch mögliche Gestaltungsdifferenzierung lebendig werden. Als Anhang ist der Originaltext des Agrippa von Nettesheim aus seiner «De Occulta Philosophia» aufgenommen.

Auflage: 4.
Erscheinungsdatum: 15.02.2013
Seiten: 80
Illustrationen: m. Abb.
Format: 21,0 x 14,8 cm
Einbandart: kartoniert

ISBN-13: 978-3723514917

«Ich denke die Rede …»

Leitsatzübung der Eurythmie

von Barfod, Werner, Beiträge von Hogrefe, Baptiste

"Ich denke die Rede?…" begleitet den Eurythmisierenden täglich zum Einstimmen seines Bewegungs-Instruments. Die Folge der sechs Stellungen ist eine von Rudolf Steiner erneuerte Mysterienübung, die zu einer Gestaltmeditation wird. Das Verhätnis von Wille und Wahrnehmung in der Gestalt wird "fühlend-wahrnehmend" erfahren. "Ich denke die Rede?…" als Leitsatzübung genommen, wird zu einem ganzheitlichen Schulungsweg.


EAN 9783723514917

Hersteller: Verlag am Goetheanum

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten