Dornwald

Dornwald

Roman

von Heinrich Schirmer | 15.06.2023

Der Roman Dornwald ist der Versuch, die Bestimmung des Bösen vor einem geistigen Horizont zu zeigen. Er fordert die in der Gegenwart übliche Interpretation heraus, wie das Leben zu verstehen sei und welche Bedeutung dabei der Literatur erwächst.


EAN 9783899793567

Hersteller: Möllmann, Ch

15,00 EUR *
Inhalt 1 St.
* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Nicht lagernd

Die Bibliothekarin Maria Fender wird kurz vor dem Weihnachtsfest Opfer eines verstörenden Ereignisses mit unabsehbaren Folgen für sie und andere. Ungewollt und scheinbar ohne eigene Beteiligung gerät sie auf den Weg in den Dornwald der Seele. Aber sie ahnt und erkennt, dass nur durch ihr bewusstes und freies Handeln und ein individualisiertes Urteil fremde Schuld miterlitten werden kann. Durch die Vermittlung ihrer Freundin, der Gymnasiallehrerin Esther Wohlleben, übernimmt der Anwalt Robert Stein ihren Fall, um ihr zu ihrem juristischen Recht zu verhelfen. Obgleich Stein durch seinen privaten Kontakt zu Esther erstmals auf die spirituellen und ihm fremden Aspekte von Reinkarnation und Karma hingewiesen wird, bleiben ihm als kritisch erzogenen Zeitgenossen diese Zusammenhänge von Schuld und Sühne, von Freiheit und Verantwortung lange verschlossen, bis auch er sein Leben noch einmal grundlegend und mutig verändern wird. Der Schweizer Dichter Albert Steffen schreibt: “Da werden z. B. gewisse Stücke vor den guten Leuten aufgeführt, worin Mörder oder Selbstmörder auftreten. Selbstverständlich ist gar kein Grund dazu, sie zu verbieten. Wenn das Böse existiert, so soll es auch sichtbar gemacht werden. Aber es wird ohne den geistigen Hintergrund, der dazu gehört, dargestellt. Das ist das Bedenkliche.”

Der Roman Dornwald ist der Versuch, die Bestimmung des Bösen vor einem geistigen Horizont zu zeigen. Er fordert die in der Gegenwart übliche Interpretation heraus, wie das Leben zu verstehen sei und welche Bedeutung dabei der Literatur erwächst.

Erscheinungsdatum: 16.06.2023
Auflage: 1
Seiten: 180
Format: 21,0 x 14,8 cm

ISBN: 978-3-89979-356-7

Das könnte Sie auch interessieren

  • Anthroposophisch orientierte Wirtschaftswissenschaft
    Behrens, Bernhard / Neff, Ralf / Kannenberg, Manfred Eine Studienreihe 1930-32 neu herausgegeben von Ralf Neff und Manfred Kannenberg „Der Anspruch, lebendiges, bewegliches Denken im wirtschaftswissenschaftlichen Kontext zu pflegen und tatsächlich auch zu erleben, ist der methodologische Ausgangspunkt der Betrachtungen, die Bernhard Behrens in seinen wirtschaftswissenschaftlichen Seminaren und Heften mit aller Kraft verfolgte..."
      Nicht lagernd
    18,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Aus dem Tagebuch der kleinen Kinder
    Helga Zumpfe Ein Blick in die Kleinkindzeichnungen In unserem heutigen Kulturabschnitt spricht das Kind allerdings diese zeichnerische Sprache nur bis zur Schulreife. Wenn man nun mit diesem Hintergrund das Wort "Kinderzeichnung" betrachtet, wird man verstehen, daß es irreführend ist, da es mit dem eigentlichen Zeichnen nichts zu tun hat, daß man es genauer als "Aufzeichnungen" ansehen müßte. Aufzeichnungen sind es, Tagebuchnotizen, von der Entwicklung, Ausgestaltung, Formung der Organe des kindlichen Leibes.
      Nicht lagernd
    14,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Das Ägyptische Totenbuch und Anthroposophie
    Wolfgang Ritter mit Ansprachen zu Totengedenken Ist das ägyptische Totenbuch eine Sammlung von „Wahnsinn, Unsinn und Aberwitz", „ein Altweiber-Märchen, von einer unüberwindlichen Langeweile, eine Anhäufung von Narrheiten und von allerlei Unsinn", wie namhafte Ägyptologen meinten?
      Nicht lagernd
    13,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Das Triglav-Lied
    Wolfgang Wiebecke Epische Gestaltung der slowenischen Sage vom Zlatorog, mit Bildern und Musik Multikulturell lauscht Wolfgang Wiebecke der alten Sage vom Triglav und den Rojenice, vom Jäger und dem Zlatorog nach - und sie erscheint nun verwandelt als ein Märchen, das aus uralter Vergangenheit in eine ferne Zukunft weist.
      Nicht lagernd
    28,00 EUR *
    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten