Was ist die Wirklichkeit des kleinen Kindes?

Eine Fragestellung der anthroposophischen Geisteswissenschaft

von Werner Kuhfuss

Was ist die Wirklichkeit des kleinen Kindes? Pädagogen glauben sie zu kennen durch ihre Erfahrung mit eben diesen Kindern. Im Anhang findet sich ein Vortragskonzept von Anne Schnell (1913-1994), die, hätte man ihren Anregungen Gehör geschenkt, die Waldorfkindergartenpädagogik in eine andere, wirklichkeitsnähere Richtung hätte lenken können. Die Ehrenrettung dieser Gründerpersönlichkeit macht das Buch zu einer Besonderheit.


EAN 9783888610523

Hersteller: Kooperative Dürnau

14,00 EUR *
Inhalt 1 St.
* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Nicht lagernd, Lieferzeit ca. 1-3 Wochen

Werner Kuhfuss, langjähriger Heil-, Waldorf- und Kindergartenpädagoge, hat eine ganz andere Sicht auf die Dinge: Ausgehend von Schiller, Heinrich Marianus Deinhard, Rudolf Steiner u.a. sagt er: als Erwachsene, die auf Kinder absichtsvoll blicken, sehen wir ihre Wirklichkeit nicht. Erst wenn wir den Strom freilegen, den wir selbst als Kinder in uns erlebten, wenn wir – mit der Reife von Erwachsenen – als Kinder Kinder anschauen und aus diesem wiedererweckten Strom in ihrer Umgebung vorangehend forschen und arbeiten, nähern wir uns der kindlichen Wirklichkeit. Neben „Grundzüge eines kulturschaffenden Kindergartens“ (Verlag Kooperative Dürnau 2004), „Die Waldorfkindergartenpädagogik Eine Ermunterung, diese einmal von der Geisteswissenschaft her zu prüfen“ (Verlag Ch. Möllmann 2005) liegt hier das dritte Buch des Verfassers über das erste Lebensjahrsiebt vor – als die Früchte einer Lebenserfahrung.


Erscheinungsdatum: 2006
Auflage: 1
Seiten: 106
Einbandart: Gebimdem