Die Christengemeinschaft im Nationalsozialismus

von Frank Hörtreiter |

Hintergründe und Aktualität des Verbots der Christengemeinschaft. Umfassende Darstellung und Dokumentation. Zahlreiche neu erschlossene Quellen und erstmals veröffentlichte Texte.


EAN 9783825152826

Hersteller: Urachhaus

46,00 EUR *
Inhalt 1 St.
* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lagernd, ca 1-3 Werktage

Im Jahr 2022 wird die Christengemeinschaft hundert Jahre alt. Aus diesem Anlass ist eine grundlegende Darstellung der Geschichte der Christengemeinschaft fällig, die sowohl die jeweiligen Zeitgebundenheiten wie auch den überdauernden Eigencharakter dieser ›Bewegung für religiöse Erneuerung‹ aufzeigen möchte. Zum 100-jährigen Jubiläum der Christengemeinschaft: Die Christengemeinschaft ist in 32 Ländern vertreten, hat in Deutschland 140 Gemeinden und weltweit 35.000 Mitglieder.

Angaben zur Person: Frank Hörtreiter wurde 1944 in Dresden geboren. Er studierte Philosophie in Tübingen Frank Hörtreiter wurde 1944 in Dresden geboren. Er studierte Philosophie in Tübingen und wurde anschließend Priester der Christengemeinschaft. Seit 1970 war er in den Gemeinden Hamburg, Hannover, Stuttgart und wieder Hannover tätig. Daneben war er von 1986 bis 1996 Mitarbeiter der Redaktion der Zeitschrift "Die Christengemeinschaft" und leitete Kinder- und Jugendfreizeiten. Gegenwärtig ist er der Öffentlichkeitsbeauftragte der Christengemeinschaft. Frank Hörtreiter lebt in Hannover, ist verheiratet und hat vier Kinder und acht Enkel.

Erscheinungsdatum: 25.08.2021
Auflage: 1. Auflage
Produktform: Hardcover, mit Lesebändchen
Seiten: ca. 600
Format: 240 x 1650 mm
ISBN: 9783825152826